Rosa Schminktisch
a Beauty blog

Meine Haarwäscheroutine

Donnerstag, 22. November 2012

Schon ganz ganz lange möchte ich euch von Lóreal das Everpure Shampoo vorstellen und dachte, ehe ich wieder so einen langweiligen Produktpost mache, bringe ich hier mal etwas Leben in die Bude und erzähle euch ganz allgemein etwas zu meiner Haarpflege/Wäscheroutine und zu den Produkten, die ich jetzt gerade dafür verwende.

Das ganze möchte ich gerne in mehrere Parts teilen, damit die Posts nicht zu umfangreich werden.
Die vorherigen Posts werde ich dann immer mit verlinken, damit ihr nochmal alles lesen könnt, wenn ihr Interesse habt :)

Erstmal sollte ich vielleicht sagen, dass meine Haare in den letzten Jahren alle nur erdenklichen Farben hatten und zwischen braun, rot und blond hin und her gewandert sind wie kein anderer.
Meine  Längen und Spitzen haben da ziemlich drunter gelitten und neigen stark zu Spliss und Haarbruch.
Seit fast einem dreiviertel Jahr habe ich jetzt blonde Strähnchen und lasse nur noch den Ansatz nachfärben, bis meine Haare sich etwas erholt haben.
So richtig gesund ist das auch nicht, aber meine Naturhaarfarbe mag ich so garnicht und in blond fühle ich mich eigentlich immer am wohlsten :)

Genug geredet...ich fange jetzt einfach mal an mit meiner Haarwäsche:

Dazu benutze ich im Moment folgende Produkte:
In Zukunft möchte ich gerne wieder stärker darauf achten, silikonfreie Produkte zu kaufen, da ich das Gefühl habe, dass es meinen Haaren dann wirklich besser geht und sie weniger strapaziert sind. Aber vorher möchte ich gerne alle Reste aufbrauchen.
Die Balea Seidenglanz Spülung mit Feige und Perle ist für meinen Vorsatz aber schonmal ein guter Anfang, auch wenn ich mit dem Produkt nicht sooo zufrieden bin.
Mir ist es zu reichhaltig und meine Haare werden davon platt und schnell fettig.
Das Lóreal Everpure Shampoo war in einer DM Lieblinge Box und gefällt mir wirklich sehr sehr sehr sehr gut ! Zwar enthält es Silikone, ist dafür aber ohne Sulfate und wie ich finde, sehr sanft zu den Haaren und reinigt sie trotzdem gründlich. Mit gut 5,50€ ist es aber auch ziemlich happig.

Sobald meine Haare nass sind, gebe ich etwas Shampoo in meine Hand und schäume nur den Ansatz auf und massiere das Shampoo in die Kopfhaut ein.
Beim Auswaschen verteile ich das Shampoo dann auch in den Länge, sodass diese gesäubert werden, aber nicht so lange mit dem Shampoo in Berührung sind, da sie mir sonst zu sehr austrocknen.
Die Spülung hingegen gebe ich nur in die Längen und Spitzen, nicht auf den Ansatz. Die meisten Spülungen sind mir nämlich zu reichhaltig und mein Ansatz fettet dann zu schnell nach.
Da die Haare am Kopf ja mit der Kopfhaut in Berührung sind , werden sie über die Talgdrüsen mit genügend Feuchtigkeit versorgt (deswegen wird auch zuerst der Ansatz fettig).

Beim Abtrocknen ist es dann wichtig, die Haare nicht mit dem Handtuch trocken zu rubbeln, sondern sie lediglich in das Handtuch einzuwickeln und dann auszudrücken oder einfach so ein wenig trocknen zu lassen.

In der Regel föhne ich meine Haare übrigens nicht, sondern lasse sie Lufttrocknen.
Solls dann doch mal schnell gehen, versuche ich, nur kalt zu föhnen und mit der Düse nicht zu nahe an die Haare zu gehen.

Wie sieht eure Haarwäsche denn aus? Achtet ihr auch auf Silikone oder ist euch sowas egal?

Kommentare:

  1. Ich versuche auch darauf zu achten Produkte ohne Silikone zu kaufen. Durch die DM-Box habe ich nun aber noch einige Produkte stehen die welche enthalten...

    Ich lasse meine Haare übrigens auch nur an der Luft trocknen!

    AntwortenLöschen
  2. Das Everpure Shampoo benutze ich auch sehr gern...ich mag den Geruch ziemlich gern und finde es einfach angenehm bei der Verwendung.
    Ansonsten achte ich eher weniger auf Silikone, allerdings auch nur deswegen weil meine Haare irgendwie alles abkönnen...da bin ich sehr dankbar für!

    AntwortenLöschen