Rosa Schminktisch
a Beauty blog

(weihnachtliche) Vorfreude ; Glühwein Rezept

Montag, 15. Dezember 2014


Hallo ihr Lieben,

ich bin Michelle von Beautiful Fairy. Vielen Dank an die liebe Laura, dass ich auf ihrem Blog einen Gastpost veröffentlichen darf. In der kalten Winterzeit und auf dem Weihnachtsmarkt darf eins für wirklich weihnachtliches Feeling nicht fehlen; Glühwein. Damit ihr euch auch zu Hause Weihnachtsstimmung zaubern könnt, habe ich heute ein Rezept für euch;


Was ihr dafür benötigt?

1,5l Rotwein
3 Orangen
1 Zitrone
1-2 Stangen Zimt oder Zimtpulver
150-200g Zucker
3 Nelken
1 Vanilleschote

Alternativ könnt ihr auch einen weißen Wein nehmen, so könnt ihr euch einen weißen Glühwein zaubern. Außerdem könnt ihr den Glühwein auch nach belieben würzen: z.B. Äpfel, Mandarinen, Pflaumen, Orangenlikör, Rum oder Amaretto hinzugeben. Ihr könnt eurer Kreatitivät freien lauf lassen.

Anleitung

- Die Früchte und die Nelken schneidet ihr in Stücke.
- Den Rotwein bringt ihr vorsichtig für ca. eine Stunde zum köcheln 
( Nicht richtig aufkochen lassen!) 
- Danach gebt ihr den Zimt, die Früchte und die Vanille zum Rotwein hinzu.
- Nun alles durch ein Sieb gießen, damit die Fruchtstücke nicht mehr im Glühwein sind.
- Nun rührt ihr den Zucker unter. Dabei könnt ihr nach belieben zuckern. Falls ihr es nicht so süß mögt, nimmt etwas weniger Zucker.



Ihr könnt den Rest am nächsten Tag noch einmal aufwärmen. Natürlich könnt ihr auch den Glühwein schon einen Tag vorher zubereiten und ihn dann für die Gäste aufwärmen. 

Oder mögt ihr doch lieber Kinderpunsch?

Kein Problem. Lasst einfach den Rotwein weg und nimmt statt dessen verschiedene Säfte: Orangensaft, Apfelsaft, Zitronensaft... Ihr könnt natürlich auch Tee verwenden.

Gutes gelingen und eine schöne Vorweihnachtszeit. 




Make Up Revolution Medium Matte Bronzer

Freitag, 12. Dezember 2014


Der Sommer ist ja nun schon eine Weile vorbei - um so wichtiger weiterhin Farbe in unser Gesicht zu zaubern!
Konturieren ist für mich ein muss- gerade bei so trübem Wetter und so blasser Haut, kann man sich so gleich etwas frischer Schminken.
Ein sehr preiswertes Hilfsmittel dafür habe ich bei meiner letzten Make Up Revolution Bestellung im Einkaufwagen gehabt; der Bronzer in Medium Matte.



Erhältlich ist er Online über Make Up Revolution für gerade mal 2 Pfund, also ca. 2,60€.

Statt einer klassischen "Klappverpackung", also einer, bei der man den Deckel nach oben aufklappt, kann man den Bronzer hier seitlich aus seiner Packung schieben. Auf der Rückseite findet ihr außerdem einen kleinen Schwamm, falls ihr mal besonders sonnengebräunt aussehen wollt...(wer macht so etwas?)
Die Verpackung fühlt sich sehr stabil ab und bisher ist auch noch nichts heraus gebrochen.



Der Bronzer fühlt sich beim Auftragen ein wenig hart und krümelig an - hier können teure Bronzer doch etwas mehr. Dafür ist er wirklich komplett matt und hat nur einen ganz kleinen orangestich , was ja beides sonst bei preiswerteren Modellen zumindest für mich eine Problemzone darstellt. Schimmer finde ich bei Bronzer nämlich wirklich unschön. zumindest zum Konturieren.
Das klappt mit diesem hier übrigens wirklich gut. Das Produkt ist gut pigmentiert und lässt sich einfach auftragen. Mit dem Verblenden musste ich aber etwas aufpassen, da ich sonst schnell gar nichts mehr vom Produkt gesehen habe.



Ich habe zwar teurere Bronzer, die mir etwas besser gefallen, aber in seinem Preissegment finde ich den Medium Matte Bronzer wirklich klasse !
Man kann mit ihm natürlich konturieren, da er keinen Schimmer enthält. Für 2,60€ ist das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut. Wer nicht so viel ausgeben mag, wird hier also einen guten Begleiter finden.


Konturiert ihr auch so gerne mit Bronzer? Welcher ist euer Liebling?

Exploring Slovenia || Ljubljana & Bled

Mittwoch, 10. Dezember 2014



Hallo,
mein Name ist Kathrin und ich habe heute die Ehre einen Gastpost auf Lauras Blog zu verfassen. Auf meinem Blog The Little Day Dreamer schreibe ich über Lifestyle, Fashion, Beauty und mehr Heute möchte ich euch etwas über Slowenien erzählen, besonders über Ljubljana und Bled.


Bled 

Bled ist ein Dorf im Nordwesten von Slowenien und es liegt direkt an einem See. Bekannt ist Bled für die Insel im Bleder See auf der sich die Marienkirche befindet. Den besten Blick auf die Insel, Bled und die ganze Umgebung hat man vom Schloss. Für alle Geschichtsbegeisterten gibt es dort auch eine Geschichtsaustellung. Wenn ihr in Bled seit, dann solltet ihr euch auch die Kirche anschauen. Im Inneren ist sie einfach wunderschön. Auch empfehle ich euch einen Spaziergang am Seeufer. 





 




Ljubljana

Das eigentliche Ziel unserer Reise war Ljubljana. Die Hauptstadt Sloweniens ist nicht nur die größte Stadt im Land, sie sollte auch auf jeder Reisezielliste zu finden sein. Als wir beschlossen nach Slowenien zu fahren, war ich ehrlich gesagt nicht übermäßig begeistert, doch ich fand die Stadt unglaublich schön. 
Was einem sofort auffällt, wenn man durch Ljubljana bummelt, sind die vielen Brücken. Da sich der Fluss Ljubljanica durch die Stadt schlängelt braucht es Verbindungen zwischen den zwei Teilen der Stadt und so gibt es unzählige Brücken, wobei jede besonders ist.
Ljubljana zeichnet sich auch durch seine breiten Fußgängerzonen aus. Ich musste mich erst daran gewöhnen und da wir Anfang November gefahren sind, waren auch nicht so viele Touristen unterwegs.
Für alle Shoppingbegeisterten ist Ljubljana eine super Stadt um den Kleiderschrank aufzufüllen. Man findet große Ketten wie H&M aber auch kleine, originelle Geschäfte und jeder findet etwas, dass er kaufen kann. Zudem hat befindet sich am Rand von Ljubljana eines der größten Einkaufszentren in Europa, das BTC City.
Eine Sehenswürdigkeit, die sich jeder ansehen sollte, ist das Schloss über Ljubljana. Von oben hat man den schönsten Ausblick über die ganze Stadt.
Geschlafen haben wir im Hostel Park. Für wenig Geld bekommt man dort schöne Zimmer und eine super Verpflegung.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Wart ihr schon einmal in Slowenien? Welche Orte haben euch besonders gefallen?
eure Kathrin ♥

Segreti Parfum Dupes

Montag, 8. Dezember 2014


Jeder möchte gut riechen und Parfum ist dafür bereits seit Jahrhunderten das wohl beliebteste Luxusgut. Besonders Markenparfum ist leider oft sehr teuer - hat meist aber auch die schönsten Düfte.

Eine preiswertere Alternative sind so genannte "Dupes" also billigere Parfums die ihren großen Geschwistern zum verwechseln ähnlich riechen.
Segreti bietet davon gleich über 300 im Online-Shop an, sowohl für Männer als auch für Frauen.
Einige davon durfte ich testen und möchte sie euch heute präsentieren.

Mir wurden zum Ausprobieren eine Originalgröße und 5 kleine Segretinis zugesandt.
Da Segreti weder Werbung macht, noch ein aufwändiges Verpackungsdesign vorweisen kann, bekommt ihr 55ml edP hier für 17€ , fünf kleine Segretinis für 5€.
Außerdem gibt es immer wieder Angebote, bei denen ihr  20%-50% sparen könnt.

Mein Hauptduft ist der Segreti SGD301 Goody Gu,




Segreti beschreibt den Duft wie folgt; 
Der Duft ist mutig, frech, schön. Die Kopfnote verführt mit Aroma der Mandarine und Rosa Pfeffer. Die Herznote verbindet üppigen Flieder mit Geranien.
Gleich beim ersten Schnuppern kam der Geruch mir bereits bekannt vor- und die Ähnlichkeit ist wirklich nicht zu leugnen. SGD301 riecht wirklich fast genau so wie Gucci Guilty, dem ich schon seit einem Jahr oder länger hinterherschmachte. Qualitativ kann ich absolut nichts bemängeln; natürlich ist die Verpackung nicht so hübsch wie beim Original. Der Duft hält aber mehrere Stunden und ist in den Haaren und auf Kleidung auch am nächsten Morgen noch sehr gut wahrnehmbar. Er ist nicht zu aufdringlich , aber trotzdem den ganzen Tag über noch gut zu riechen.  Ein unangenehmer Alkoholgeruch , wie ich ihn häufig bei billigeren Parfums hatte, konnte ich hier nicht ausmachen. 


Als Miniaturen wurden mir außerdem zugesandt;


SGD201 Water Gi Ammo erinnert mich stark an Aqua di Goia von Giorgio Armani.
SGD214 End Of Week For Her erinnert nicht nur namentlich an Burberry Weekend.
SGD258 Hyp for GiftOn ist durch Zufall meine große Liebe geworden und wird wohl Full Size nachbestellt; Hypontic Poison von Dior ist nämlich deutlich teurer und riecht genau so♥
SGD357 Billion Money For Woman riecht Lady Million von Paco Rabanne zum verwechseln ähnlich.
SGD212 Say Yes und Armani Si lassen sich auch nicht auseinander halten.

Qualitativ haben mich sämtliche Düfte überzeugt , als nächstes werde ich ein paar Herrendüfte für meinen Liebsten testen, ich bin schon gespannt, wie sie ihm gefallen :)

Der Shop bietet übrigens auch einen Chat an, in dem ihr einer netten Beraterin sagen könnt, was für einen Duft ihr sucht. Sie empfiehlt euch dann einen, der dem gewünschten am meisten ähnelt.


Vielen Dank an Donald und das Segreti Team, für den lieben Kontakt und die wirklich sehr passend ausgesuchten Parfums !

Weitere Dupes findet ihr übrigens hier

Ankündigung; es wird etwas stiller hier !

Samstag, 6. Dezember 2014


....was natürlich nicht bedeutet, dass ihr gar nichts mehr hören werdet !
Aber ich bin ab sofort wieder in der Klausurenvorbereitung, habe nebenbei noch eine Präsentation+ 12 seitige Ausarbeitung und jede Menge anderen Mist, der erledigt werden muss.
Ich versuche, so oft es geht, zu posten und mindestens einmal die Woche werdet ihr auf jeden Fall etwas von mir hören.
Mir tut es leid, wenn es hier wieder so still ist und die rückgängigen Besucherzahlen finde ich jedes Mal total traurig. Aber Uni hat jetzt erstmal Vorrang, ich denke , das versteht ihr, oder?

Auch suche ich wieder fleißige Gastposter, also wer Lust hat, schreibt mir am besten eine E-Mail oder einen Kommentar :)


Out Of The Comfort Zone ; Black&White

Samstag, 29. November 2014


Nach einer krankheitsbedingten Pause sind Ela und ich heute endlich wieder am Start und präsentieren euch eine neue Runde zu Out Of The Comfort Zone zum Thema Black&White.
Das erste was mir zu diesem Thema einfiel, war ein kontrastreicher, kantiger Look. Da ich diesen aber nicht umsetzen konnte (verzeiht mir, das übe ich T_T) habe ich glamouröse, dramatische Smokey Eyes gezaubert, natürlich nur mit schwarzen und weißen Lidschatten.


Das Licht hat mich leider ebenfalls vollkommen im Stich gelassen, darum schauen die Farben etwas "strange" aus. Seht es einfach als Kunstprojekt an ;)







Verwendete Produkte:
Augen: RdL Young Eyeshadow Base, NYX Jumbo Eye Pencil Milk, Catrice Velvet Matte Eyeshadow Vanillaty Fair, Kiko 178 , Kiko 169, No Name Eyeliner, Red Cherry Fake Lashes
Teint: Kiko 3D Lifting Foundation, Kryolan Transluscent Powder

Entschuldigt die miesen Fotos. Diese Licht im Winter macht mich wahnsinnig...geht es euch auch so?

Hier geht es zu Elas Look! 

Lückenfüller AMUs #2

Donnerstag, 27. November 2014


Ihr Lieben,
ehe ich mir die Zeit nehme, wieder einen richtigen Post zu schreiben, gibt es heute gesammelte Lückenfüller AMUs, also AMUs, die für eigene Posts einfach nicht spannend genug waren, oder bei denen die Bildqualität in groß nicht so toll war.

Für nette Alltagsinspirationen und eben auch Kritik von euch finde ich sie dann aber doch noch geeignet :)

Oben: MAC Club, Mitte: Kiko 87 (rosa), Essence Cookies&Cream LE So Hot Donut! , Unten: Make Up Revolution Iconic 1 Palette
Base: RdL Young, Eyeliner: Alverde Gel Eyeliner (schwarz) Manhattan Gel Eyeliner (braun)

Bei Fragen zu verwendeten Produkten oder ähnlichem bitte Kommentare hinterlassen, dann werde ich meine Schminksammlung danach durchwühlen ;)
Die Bilder sind alle spontan meist früh morgens vor der Uni/Arbeit entstanden, da habe ich mir leider keine weiteren Notizen gemacht.


Wie findet ihr meine kleinen Lückenfüller? Interessant oder lieber doch nichts posten?

Weekly To-Do ; Ordnung ins Vertragschaos bringen und Geld sparen*

Mittwoch, 26. November 2014


Im Rahmen meiner Weekly To-Do Reihe möchte ich diese Woche gerne insbesondere auf ein Thema eingehen, das den meisten von euch bekannt vorkommen dürfte.
Im Schnitt hat jeder von uns etwa 10 Verträge, sei es fürs Fitnessstudio, Handy oder die Haftpflichtversicherung.
Wichtige Kündigungsfristen gehen da schnell verloren. Gerade bei Handyverträgen oder Versicherungen ändern sich die Angebote ja sehr schnell und euer KFZ Tarif, der letztes Jahr noch super preiswert war, ist auf einmal nur im Mittelfeld.
Noch ärgerlicher sind solche Verträge , wenn die Laufzeit sich dann automatisch verlängert und man ein weiteres Jahr den gleichen, blöden Tarif an der Backe hat.

Darum habe ich mir vorgenommen, diese Woche meine Verträge zu sortieren, zu vergleichen und zu schauen, welche ich wann kündigen muss.
Die ersten Verträge habe ich bereits rausgekramt;
  • Meine alte Haftpflicht/Hausratsversicherung kostet 155€ jährlich, die neue 113€

  • Mein Handyvertrag kann sich von 30€ auf 8€ monatlich reduzieren

  • Zum Karate gehe ich schon lange nicht mehr, ab Dezember sind das 17,50€ weniger

  • Audible, MAXDome und Co. müssen geupdatet werden, wir haben für alles mögliche Probeabos , die unbedingt rechtzeitig gekündigt werden müssen!


Um Kündigungsfristen usw zu wahren gibt es im Internet zahlreiche Hilfetools. Eines davon ist Vertragslotse, das ich ein wenig unter die Lupe nehmen möchte.




Bei Vertragslotse.de gibt es zahlreiche Formkündigungsschreiben, die ihr schnell am PC ausfüllen , drucken oder per Fax kostenlos losschicken könnt. Gegen eine Gebühr von 2,50€ verschickt der Lotse die Briefe sogar selbst.
Wenn ihr euch anmeldet, könnt ihr eure Verträge einspeisen und online verwalten. Läuft eine Kündigungsfrist aus, bekommt ihr entweder per SMS oder per E-Mail eine Erinnerung und könnt online kündigen.
Das ganze ist übrigens kostenfrei, dafür bekommt ihr wenn eine Frist ausläuft "Angebote", die preiswerter als eure alten Verträge sind und direkt über Vertragslotse vermittelt werden.

Neben diesen Formschreiben gibt es ganz unten auch ein paar Tipps, wie man spezielle Verträge (z.B, Bausparverträge) kündigt und was dabei zu beachten ist.

Ich werde mich die Woche mal mit dem Lotsen auseinander setzen und würde mich freuen, wenn ihr mir eure Meinung zu solchen Seiten da lasst.
Findet ihr so etwas praktisch, hilfreich oder doch unseriös?



Essie Hide&Go Chic

Dienstag, 25. November 2014


Einen schönen Dienstag Abend wünsche ich euch!
Habt ihr auch beim Cyber Monday schon zugeschlagen? Heute sind gleich drei dicke Amazon Pakete hier angekommen, meine Nachbarin hat mir schon richtig Leid, als sie die alle lagern musste...:D

Bei all dem Neuen sollen aber auch länger zurückliegende Lieferungen nicht untergehen. Im Oktober kam zum Beispiel ein großes Essie Paket an und ich wollte euch die Lacke ja allesamt noch zeigen.
Gestern habe ich mich dafür mal ans Fotografieren gemacht. Den Anfang macht mein Liebling aus dem Paket; der Essie Hide&Go Chic, ein warmes Dunkelblau.


Nach 2 Schichten deckt der Lack perfekt. Die Trockenzeit empfinde ich als sehr schnell. 
Bei der Haltbarkeit hatte ich aber ein wenig Probleme, der erste Nagel ist schon am ersten Abend wieder abgeblättert. Nach 2 Tagen habe ich deutlich Tipwear. Ich denke aber, dass das an meinen Nägeln liegt, da diese eher dünn sind und sich ein wenig splittern.


 Die Farbe finde ich, auch wenn sie eher unspektakulär ist, sehr hübsch. Auf dem Foto sieht das blau sehr hell aus, in echt ist es ein wenig dunkler.

Ich bin ein ziemlicher Fan von blauen Lacken, nach den roten sind sie die zweitgrößte Familie in meiner Sammlung. Hide&Go Chic finde ich sehr elegant und gerade im Winter sehr toll.


Wie findet ihr blaue Nagellacke? 

Linkliste KW 47 - Das habe ich von euch gelesen

Montag, 24. November 2014


Da mein Immer Wieder Sonntags Post durch die Weekly To-Do abgelöst wurde, möchte ich die sonst immer dort vorgestellte Leseliste nun in einem seperaten Post am Montag vorstellen.
Sagt mir gerne, was ihr davon haltet und ob euch solche "Linklisten" überhaupt interessieren.
Ich persönlich finde es immer spannend, zu sehen, was andere so klicken und finde so auch regelmäßig tolle neue Blogs :)

Die Tarte Pin Up Girl Blush Palette von Julie ist so wunderschön, die ist auf jeden Fall mal einen Blick wert!
Carina zeigt uns ihren Make Up Revolution Haul, samt Swatches und Dupe Verdächtigen.
Wie ähnlich sich der Benefit Hoola und der W7 Honolulu Bronzer wirklich sind, hat Mareike für uns herausgefunden.
Blondie zeigt uns die Zoeva Metallic Stones Palette und ich bin begeistert :D
Einen wunderschönen Look mit der Catrice Lala Berlin LE könnt ihr bei Jenny bewundern.
Wie gut die Invisibobbles wirklich sind, hat Duftlos untersucht.
Elisabeth-Amalie hat wunderschöne Lidschatten von Moonshine Cosmetics bekommen.