Rosa Schminktisch
a Beauty blog

Auf nach Irland :D

Dienstag, 28. Januar 2014

Ab morgen bin ich erstmal bis Sonntag mit meinem Schatz in Dublin, Irland.
Ich freue mich schon total auf die Stadt und auf meine Freundin, die dort studiert. 
Dublin ist eine wunderschöne Stadt in einem noch viel schönerem Land ! 
Da unser Flieger schon um 11 Uhr in Bremen geht, müssen wir morgen um sechs Uhr hier mit dem Zug los und sind mitten im Packstress. 

Um euch auch daran teilhaben zu lassen, zeige ich euch zumindest den kosmetischen Teil meiner Packliste :)

 Balea Feuchtigkeits- Shampoo und Haarkur. Da es leider keinen Conditioner in Reisegröße gab und wir nur mit Handgepäck reisen, musste stattdessen die Haarkur mit.

 Nivea Men Stress Protect Deo und Balea Men Fresh Duschgel für meinen Liebsten, das Adidas Control Deo, die Pflegedusche und die Ura Dusche von Balea sind für mich :)


Meine liebsten Abschminktücher von Balea mit Grapefruit Duft dürfen auch im Handgepäck natürlich nicht fehlen. Ebenso wenig natürlich Waschgel und Zahnpasta :D


Außerdem hatte ich noch einen kleinen Haufen Pröbchen von Eucerin und Dermasence zu Hause, die werde ich einfach proforma mitnehmen und schauen, was davon dann leer wird.


Beim Schminkzeug bin ich eher spartanisch unterwegs. Puder Paula für Puder, einen Rouge Pinsel von Max Factor, Essence Mascara, MNY Blush , p2 eyeliner, Catrice Kajal, Maybelline Concealer, Catrice Puder, Essence Augenbrauenstift, eine Glasfeile und ein Lipgloss von Manhatten dürfen mit.
Da wir ohnehin nur unterwegs beim Sightseeing sein werden, habe ich nichts aufwendigeres vor und dementsprechend nur wenig Make Up mit.
Außerdem habe ich Angst, dass ich doch etwas verliere oder etwas nicht durch die Kontrollen kommt.

Tja , das wars so weit :D
Meinen Job habe ich mittlerweile übrigens gekündigt und werde jetzt ganz offiziell zum 1.3. Studentin !!

Neben meinem Geburtstag am Freitag habe ich also noch einen weiteren Grund zum Feiern und werde die Kneipen unsicher machen ;)

New In: Essie Bootleg

Samstag, 25. Januar 2014

Letztes Wochenende bin ich bei Kleiderkreisel etwas in einen Kaufrausch verfallen und habe mir gleich drei tolle Essie Lacke zum Preis von insgesamt 12€ inkl. Porto geschnappt.
Alle drei waren nur 1-2 Mal benutzt und sind noch komplett neuwertig. Wie soll man da widerstehen können? :)

Einen davon habe ich natürlich sofort lackiert und für euch abfotografiert:
Essie Bootleg  ist ein wunderschöner altrosé farbener Nagellack mit einem ganz leichten lila Anteil.
Eine derartige Farbe habe ich schon länger gesucht und nun also endlich auch gefunden.

 Der Lack ist wunderbar alltagstauglich und passt zu fast jedem Outfit.
Auftragen lässt er sich problemlos und schnell, nach 2 Schichten ist er komplett deckend.
Die Haltbarkeit ist wie von Essie gewohnt extrem gut, nach zwei Tagen habe ich noch nichtmal tipwear und das ohne Top Coat.


 Auf diesem Bild kommt die Farbe am besten rüber. Leider ist es ziemlich unscharf geworden :(
Erhalten könnt ihr Essie Lacke u.a. bei DM . 15 ml kosten dort 7,95€.

Habt ihr auch Essie Lacke? Was sind eure liebsten Lackfarben?

Rezept : Einfacher , vegetarischer Flammkuchen

Mittwoch, 22. Januar 2014

Ein wie ich finde immer passendes und super einfaches Rezept :)

Ihr braucht:

  • 1 Rolle Flammkuchenteig (zB bei Aldi im Kühlregal erhältlich)
  • 1 halbe Stange Lauch
  • 1 halbe Zwiebel (oder mehr, wer mag)
  • 1 Packung Creme Fraiche mit Kräuter
  • Emmentaler oder Gouda zum Streuen


Rollt den Teig auf einem Backblech aus und heizt den Ofen auf 200 Grad vor. Verteilt die Creme Fraiche auf dem Flammkuchenteig. Dann schneidet ihr die Zwiebel und den Lauch in feine Ringe und verteilt diese auf dem Teig.
Im Anschluss streut ihr nach Belieben den Käse darüber und backt alles für ca 15 Minuten im Ofen, bis der Käse goldbraun wird.
Und fertig :)
Ein super schnelles Rezept, ideal zum Reste aufbrauchen (geht ja auch mit Pilzen, Schinken...) und für den Feierabend.

Den Teig könnt ihr bei Lust und Laune natürlich auch selber machen, bei Chefkoch.de gibt es dort einige tolle Rezepte für.

I love....strawberries & milkshake

Dienstag, 21. Januar 2014

Ist es bei euch in den letzten Tagen auch so schrecklich kalt geworden?
Hier hat es sogar geschneit und wir haben Glatteis :O
Höchste Zeit also, die Lippen wieder intensiv zu pflegen und vor der Kälte zu schützen ! 

Dafür stelle ich euch heute den  I love strawberries & milkshake Lipbalm vor, den ihr zB bei Douglas erhaltet. 15ml im Tiegelchen kosten 4,95€.

Der Lipbalm riecht lecker nach Erdbeere und hat eine zartrosa Farbe, die man auf den Lippen nicht mehr sieht. Auf den Lippen schmeckt der Balm übrigens genauso lecker wie er riecht :)
Von der Pflegewirkung habe ich mir ehrlich gesagt etwas mehr erhofft. Er spendet Feuchtigkeit und hält auch relativ lange, die Wirkung lässt aber auch relativ schnell wieder nach.
Für "normal" trockene Lippen reicht das bestimmt aus, bei so kaltem Wetter ist mir das aber zu wenig.
Im Sommer habe ich den Balm schon einmal benutzt, da fand ich ihn aufgrund des Aromas und der Pflegewirkung perfekt, aber für jetzt ist er zu wenig reichhaltig.

Welche Lippenpflege könnt ihr für frostige Wintertage empfehlen?

Alverde Blond Haarpflege und Feuchtigkeitskur

Sonntag, 19. Januar 2014

Ich kümmere mich gerade um meinen KFW Kredit und das Kindergeld.
Unglaublich, was man für ein Studium alles braucht....und dann muss ich auch noch kündigen und habe keine Ahnung, wie man eigentlich seinen Job kündigt Oo

Nichtsdestotrotz möchte ich die Zeit heute gerne nutzen, um euch meine aktuelle Haarpflege etwas näher zu bringen. Da ich gerade versuche, meine Haare wachsen zu lassen, versuche ich auf Silikone und andere schädliche Inhaltsstoffe weitestgehend zu verzichten.
Das regelmäßige Strähnchenfärben ist genug Qual ;)
Bei meiner Suche nach möglichst freundlichen, natürlichen Shampoos bin ich deshalb wieder auf die Alverde Pflegeserie von DM aufmerksam geworden.
Mitgenommen habe ich mir das Blond Shampoo und die Blond Spülung mit Hopfenblüte und Honig, sowie die Feuchtigkeitshaarkur Aloe Vera Hibiskus.



Alle drei Produkte sind ohne Silikone.

Inhalt:
Shampoo und Spülung beinhalten je 200ml und sind für 1,95€ bei DM erhältlich.
Die Haarkur befindet sich in einer Plastiktube mit 150 ml Inhalt. Erhältlich ebenfalls bei DM für 1,95€

Was der Hersteller verspricht:
Shampoo:
Die spezielle Komposition mit Honig und Hopfenblüte reinigt schonend und wirkt einer Austrocknung der Haare entgegen. Die Pflegeformel mit Sanddorn und Rooibos Extrakt unterstützt die Farbbrillanz des Haares und sorgt so für ein strahlendes Blond mit schimmernden Reflexen.
Spülung:
Die spezielle Komposition mit Honig und Hopfenblüte pflegt das Haar und macht es spürbar geschmeidig und leicht kämmbar. Die Pflegeformel unterstützt die Farbbrillanz des Haares und sorgt so für leuchtende, facettenreiche Blondreflexe.
Haarkur:
Die pflegende Komposition mit Hibiskusblütenextrakt und Aloe Vera aus kontrolliert biologischem Anbau versorgt trockenes und strpaziertes Haar mit einer extra Portion Feuchtigkeit.
Wertvolle natürliche Inhaltsstoffe wie pflanzliches Glycerin und Keratin, sowie Panthenol glätten das Haar und bauen es wieder auf. Das Haar wird nachhaltig geschützt und gestärkt.

Mein Eindruck:
 Das erste ,was mir auffiel, war dass das Shampoo beim einmassieren kaum schäumt und ich relativ viel Produkt brauche, um meine Haare wirklich sauber zu bekommen. Anschließend fühlen sie sich auch nicht "quietschesauber" an. Dafür fettet meine Kopfhaut langsamer nach und ich sehe auch nach einem Tag ohne Haarewaschen noch frisch aus. Nach der Spülung benötigte ich noch Haaröl, da ich meine Haare so nur schlecht durchkämmen konnte.
Von den versprochenem strahlendem Blond habe ich auch leider nicht viel gemerkt, allerdings sind meine Spitzen wirklich weniger trocken und sehen etwas weniger strohig aus.
Alles in allem  haben Shampoo und Spülung mich aufgrund der schlechten Ergiebigkeit und der schlechten Kämmbarkeit nicht überzeugt und werden bestimmt nicht nachgekauft.
Die Haarkur hingegen lässt sich gut verteilen und nach ca. 5 Minuten Einwirkzeit fühlen sich meine Haare schon beim Ausspülen seidiger und glatter an. Sie lassen sich gut durchkämmen und wirken seidig und gepflegt.
Im Gegensatz zu Shampoo und Spülung finde ich die Kur total klasse, das PreisLeistungs-Verhältnis ist überragend. Mit dem Ergebnis war ich mehr als zufrieden und werde die Kur bestimmt nochmal nachkaufen.

Ich habe einen Studienplatz bekommen!

Samstag, 18. Januar 2014

Gerade eben war ich am Briefkasten , in der Hoffnung meine bestellten Essie Lacke vorzufinden,
stattdessen fiel mir praktisch direkt ein ziemlich dicker A4 Umschlag entgegen.
Hmm...nach Nagellack hat er sich nicht angefühlt.
Der Absender war dann tatsächlich die FH Wolfenbüttel und im Briefumschlag befand sich die Zulassung zum Studiumsplatz !!

Nun habe ich also die Wahl, entweder fange ich zum 01.03. ein Studium in Recht und Personalpsychologie an, oder ich bleibe in der Bank... ich denke, ich habe mich schon entschieden :D

Ihr glaubt ja garnicht, wie sehr ich mich gerade freue !
Ich informiere mich jetzt erstmal über Studienkredite und überlege mir, wieviel Geld ich monatlich zum Leben brauche.

Euch wünsche ich einen wunderschönen Samstagabend :)

(Nachträgliches) Geburtstagsgewinnspiel

Freitag, 17. Januar 2014

Mein Blog ist jetzt schon eineinhalb Jahre alt, im Juli 2012 habe ich das erste Mal gebloggt.
Leider hatte ich aufgrund meiner Ausbildung ja eine längere Pause und konnte so meinen allerersten Bloggeburtstag nicht mit euch feiern :(
Das möchte ich gerne mit einem kleinem Gewinnspiel nachholen. Da ich bald auch selber noch Geburtstag habe, wird es jetzt erst einmal ein etwas kleineres Gewinnspiel und dann an meinem 21. Geburtstag noch ein etwas größeres geben.

In den letzten eineinhalb Jahren hat sich ziemlich viel getan, ich habe hier viele nette Mädels kennen gelernt und auch selber viel erlebt, das ich hier mit euch teilen durfte.

Ich möchte euch gerne für eure Treue und eure lieben Kommentare danken und hoffe, auch meinen zweiten Bloggeburtstag noch mit euch feiern zu können :)

Zu gewinnen gibt es:


  • Gehwol Soft Feet Creme und Peeling (40ml)
  • Bale Abend Rot Relax Dusche
  • Emily und Wet´n´Wild Nagellacke
  • Essence 24h Hand Protection Balm Banana Dark Chocolate
  • Eine kleine Überraschung
Ausgelost wird am 03.02., da ich am 31. also meinem Geburtstag, im Urlaub bin. 

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können bitte ich euch :
  • hinterlasst mir ein Kommentar mit eurer E-Mail Adresse und eurem bisher schönsten Geburtstagserlebnis
  • Seid oder werdet Leser meines Blogs
  • Ihr dürft natürlich gerne über mein Gewinnspiel auf eurem Blog berichten, um ein weiteres Los zu verdienen ;)
Teilnehmen können leider nur Leser aus Deutschland.

Ich wünsche euch viel Glück und freue mich auf spannende Kommentare !

Ich kreisel wieder

Ich wünsche euch einen schönen Freitag Abend :)
Für die Kleiderkreislerinnen unter euch habe ich heute neue Artikel hochgeladen. Wer Interesse hat, ist herzlichst eingeladen gelegentlich vorbeizuschauen oder mir seinen eigenen Link zu schicken.
Wenn ich Platz schaffe, habe ich ja auch wieder Platz für Neues ;)

Mich findet ihr hier.




Gelesen: Der Junge, der Träume schenkte

Dienstag, 14. Januar 2014

Noch aus meiner Pendlerzeit blieb mir dieses Buch in Erinnerung, mit der Gewissheit , es euch unbedingt vorstellen zu müssen.
Der Junge, der Träume schenkte von Luca di Fulvio spielt im New York der 1920er-1930er Jahre und erzählt die Geschichte von Natale und Ruth.
Bastei Lübbe, 784 Seiten, 9,99€
Klappentext:
New York, 1909. Aus einem transatlantischen Frachter steigt eine junge Frau mit ihrem Sohn Natale. Sie kommen aus dem tiefsten Süden Italiens – mit dem Traum von einem besseren Leben in Amerika. Doch in der von Armut, Elend und Kriminalität gezeichneten Lower East Side gelten die gnadenlosen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Robustheit und Durchsetzungskraft verfügt, kann sich hier behaupten. So wie der junge Natale, dem überdies ein besonderes Charisma zu eigen ist, mit dem er die Menschen zu verzaubern vermag ...

Fazit:
Luca Di Fulvio hat eine wunderschöne, poetische Art, Geschichten zu erzählen. Der Junge der Träume schenkte ist ein Märchen für Erwachsene, dass die Romantik der Straßen New Yorks mit dem Drama und der Brutalität ebenjener Straßen vereinigt und nebenbei eine hinreißende Liebesgeschichte erzählt, die über alle Widrigkeiten hinweg besteht.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und finde, es ist eine ganz besondere Geschichte.

Denn trotz der sprachlichen Schönheit , beschreibt der Autor auch die Brutalität und Gewalt die vorkommt, sehr deutlich, ohne dass die Geschichte an etwas einbüßt.
Alles in allem kann ich euch diesen Wälzer mit gut 700 Seiten nur empfehlen. Ihr werdet keine Seite bereuen :)


Gekocht: Chinesisches Hühnchen mit Süß-Sauer Sauce

Montag, 13. Januar 2014

Am Sonntagmittag habe ich mich für meinen Liebsten 1 1/2 Stunden in die Küche gestellt , weil ich unbedingt asiatisch für ihn kochen wollte. Die meiste Zeit ging dabei übrigens für das Gemüse drauf, das Hühnchen und die Sauce haben zusammen vielleicht 15-20 Minuten meiner Zeit in Anspruch genommen.
Gezaubert habe ich ihm panierte Hühnerbrust mit selbstgemachter Süß-Sauer Sauce und nepalesischem Auberginen-Kartoffel Topf als Beilage.
Da er so begeistert von dem Hühnchen war (und es super einfach ist!), möchte ich euch das natürlich nicht vorenthalten.


Für das Huhn braucht ihr:
  • 2 Hühnchenbrustfilets 
  • 1 TL Ingwer
  • 3 TL Soja Sauce
  • 1 Eigelb
  • etwas Salz
  • Paniermehl
Für die Panade mischt ihr das Eigelb mit dem Ingwer , der Soja Sauce und nach Belieben mit Salz. Nachdem ihr die Hühnerbrüste darin gewälzt habt, paniert ihr diese und bratet sie anschließend von beiden Seiten an , bis sie goldbraun sind.


Für die Sauce braucht ihr:

  • 1 1/2 Paprikaschoten (rot)
  • 5 EL Zucker
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 frische oder 2 getrocknete Chilis
  • 5 EL Weißweinessig
  • 1 EL Honig
  • 250 ml Wasser
Vermischt alle Zutaten in einer Schüssel oder einen kleinem Topf und püriert sie mit einem Pürierstab. Alternativ könnt ihr die Paprika auch sehr sehr klein schneiden, das ist aber extrem aufwendig. Anschließend kocht ihr alles auf , bis euch die Sauce dick genug ist.

Das wars schon :) Wirklich einfach oder?
Die Sauce schmeckt tatsächlich genau wie vom Chinamann und kann nach Lust und Laune zB noch um Ananasstückchen erweitert oder in der Schärfe variiert werden.

Wenn ihr an dem Rezept für die Gemüsebeilage auch interessiert seid, lasst es mich wissen :)

Post vom GehWol Testerclub: Soft Feet Creme und Peeling

Sonntag, 12. Januar 2014

Dieses Päckchen geistert bestimmt schon seit eineinhalb oder zwei Monaten bei mir im Flur rum.
Zu genau dieser Zeit wurde ich nämlich in den GehWol Testerclub aufgenommen und habe die Ehre nun ab und an neue Produkte testen und euch vorstellen zu dürfen.

Die ersten beiden Produkte die die Tester zugeschickt bekamen (inklusive Pröbchen zum Weiterverteilen) waren die Creme und das Peeling aus der Gewohl Soft Feet Serie. Und diese möchte ich euch heute einmal etwas genauer vorstellen.

Der Hersteller:
Die Firma GehWol ist bereits seit über 140 Jahren ein Traditionsbetrieb, der nun seit 1978 in der 4. Generation weitergeführt wird. Spezialisiert hat das Unternehmen sich auf professionelle Fußpflegeprodukte, die bei Fußpflegern und in Apotheken erworben werden können. Neben Kosmetikprodukten stellt GehWol übrigens auch technische Geräte zur Fußpflege her.

Die Soft Feet Pflegeserie
Die Soft Feet Serie zeichnet sich vor allem durch ihre natürlichen Inhaltsstoffe (Avocadoöl, Honigextrakte und Milchpeptide) aus und pflegt dadurch besonders intensiv und reichhaltig. Das Peeling soll zudem mit einem biotechnologisch hergestellten Hyaluron die Hautregeneration unterstützen.
Der Inhaltsstoff Urea bindet Feuchtigkeit und schützt vor Hornhautbildung.


Inhalt:

Sowohl Creme als auch Peeling befinden sich in einer im Pappkarton verpackten Kunststofftube mit je 125ml Inhalt. Diese könnt ihr für ca. 10-12€ bei Apotheken oder im Internet erstehen. Wer besonders große Füße hat  , kann dort sogar eine 500ml Packung kaufen :)

Mein Eindruck:
Wenn ich diese Produkte regulär im Laden sehen würde, wäre ich vermutlich aufgrund des hohen Preises einfach dran vorbeigelaufen. So konnte ich die beiden Hübschen zum Glück in Ruhe testen und muss zugeben: sie sind ihr Geld wert !
Die Creme riecht angenehm warm und cremig. Sie ist sehr ergiebig, sodass bereits eine kleine Menge ausreicht, um meine Füße eincremen zu können. Außerdem zieht sie sehr schnell ein und hinterlässt wahnsinnig weiche und sanfte Füße. Ob die Creme vor Hornhaut schützen kann, kann ich leider nicht beurteilen. Da ich barfuß Sport mache , habe ich IMMER Hornhaut, da hilft vermutlich die beste Creme nichts. Bei normalem Schuhalltag kann ich mir aber gut vorstellen, dass die gespendete Feuchtigkeit diesen Vorgang wirklich verlangsamen kann.



Das Peeling duftet frischer als die Creme, aber auch sehr angenehm. Es ist durchsichtig und beinhaltet kleine grünblaue Peelingkörnchen. Auch hier reicht eine geringe Menge aus um beide Füße peelen zu können.
Das Peelen an sich ist übrigens fast so gut wie eine Fußmassage :)
Die Körnchen sind weder zu klein um irgendeinen Effekt zu haben, noch so groß, dass sie sich auf der empfindliche Fußsohle unangenehm anfühlen.
Wenn ich das Peeling abspüle, kann ich den Effekt praktisch sofort sehen. Meine Füße wirken gepflegter, die bei mir eher trockene Fußhaut sieht viel weniger trocken aus. Außerdem fühlen sich meine Füße weicher und glatter an den Stellen an , die vorher noch wegen Hornhaut etc rau war.

Für Leute, die trockene Haut haben und deren Füße intensivere Pflege brauchen ist dieses Produkt sehr gut geeignet und hält tatsächlich genau das, was es verspricht. Durch die Ergiebigkeit wird auch der recht hohe Preis wieder relativiert und bei regelmäßigem Benutzen kann man wirklich sogar mal über die 500ml Packung nachdenken. Dann hat man vermutlich für das ganze Jahr genügend Fußcreme ;)

Neue Beauty Basics von Maybelline

Samstag, 11. Januar 2014

In den letzten Monaten habe ich aufgrund meiner eher schlechten Stimmung auch meine Make Up Routine vernachlässigt und mich in der Regel nur noch spartanisch mit Eyeliner und Mascara abgegeben.
Damit fühlte ich mich aber nach und nach immer unwohler und habe mich jetzt mit neuen Basics eingedeckt, damit ich wieder zufriedener mit mir bin und wieder selbstbewusster auf die Straße treten kann.

Um Abhilfe zu schaffen, habe ich mir von Maybelline jetzt das EverFresh Make Up und den EverFresh Concealer geholt.
Ich dachte mir, wenn ich mir mal etwas teureres Make Up kaufe, benutze ich das auch regelmäßiger ;)


Das EverFresh Make Up habe ich mir vor allem wegen dem versprochenem "ohne Maskeneffekt" gekauft und weil die Farbe des Testers schön hell war und gut zu meinem Hautton gepasst hat. Ich habe die Farbe "Beige Eclat", die die hellste von insgesamt drei verschiedenen Tönen ist ausgewählt.

Inhalt:
30ml in einer Tube bekommt ihr z.B. bei DM oder Müller für ca. 5,80€.

Was der Hersteller verspricht:
Dank seiner leichten, luftdurchlässigen Formel, angereichert mit einem feuchtigkeitsspendendem Komplex, ist EVERFRESh ultra angenehm auf der hält und hält bis zu 8 Stunden, fast ohne abzufärben.
Schluß mit dem Maskeneffekt, Ihre Haut kann atmen !
Das Ergebnis: ein perfekter, natürlicher Teint, den ganzen Tag.

Mein Eindruck
Das Make Up fühlt sich auf der Haut wirklich angenehm an. Es hinterlässt tatsächlich einen sehr natürlichen, ebenmäßigen Teint, ohne wie eine Maske auszusehen oder die Haut zuzukleistern.
Außerdem lässt es sich gut verteilen und fühlt sich mehr wie eine Creme als wie ein Make Up an.
Zum Feiern gehen oder für wirklich wichtige Anlässe deckt es mir zu wenig ab, aber für den Alltag ist es schön natürlich und für mich genau richtig.

Den EverFresh Concealer habe ich mehr aus der Not heraus gekauft, da mein Standardconcealer von Catrice leider vergriffen war. Aber auch hier finde ich die Farbe angenehm hell und sie passt sehr gut zu meiner Haut.

Inhalt:
7,5ml in einem kleinen Flakon kosten ca. 4,50€ und sind zB bei DM , Rossmann und Müller erhältlich.

Was der Hersteller verspricht:
Interessanterweise hat Maybelline bei diesem Produkt mit hochtrabenden Werbeversprechen gespart. Auf der Packung steht lediglich die Farbe, der Name und der Inhalt des Concealers , sowie Informationen zum Hersteller.

Mein Eindruck:
Durch den Applikator, den ihr oben auf dem Bild seht, lässt sich der Concealer einfach auftragen und gut aus der Verpackung holen. Nicht so wie bei diesen schrecklichen Teilen, die man drehen muss , damit dann ca. 5kg Farbe auf der Spitze landen. (Wisst ihr welche ich meine? :D)
Allerdings finde ich den Applikator etwas unhygienisch , obwohl mich diese Art des Auftragens bei Mascara und Lipgloss ja auch nicht stört.
Einmal auf der Haut lässt sich die Farbe gut auftragen und leicht verteilen , ohne dass sie vorher festtrocknet. Das ist mir mal mit einem ähnlichem Concealer von Alverde passiert.
Der Concealer deckt Augenringe und kleine Äderchen gut ab und lässt das Auge gleich viel wacher und frischer aussehen.
Auch hier bin ich also sehr zufrieden und denke, mit dem Produkt können vor allem hellhäutige Menschen einen wirklichen Glücksgriff landen :)


 Der Swatch ist leider nichts geworden...fragt mich nicht warum, meine Kamera konnte einfach nicht fokussieren.. Ich hoffe, die Farbe lässt sich zumindest erahnen.. bei Interesse versuche ich aber gerne nochmal bei anderen Lichtverhältnissen oder mit einem anderem Objektiv, ob das Bild dann scharf wird.

Ich glaube mit den beiden Produkten habe ich einen guten Einkauf gemacht, bisher bin ich wirklich sehr zufrieden. Beide Produkte sind schön natürlich und ideal für Alltag und Arbeit.

Wie schminkt ihr euch für euren Alltag?
Seid ihr eher natürlich oder benutzt ihr euer volles Arsenal?



Comeback

Leute...hier ist ja totenstille.
Das tut mir schrecklich leid :(
Ich hatte eine ziemlich schwierige Phase und auch wenn ich öfter schreiben wollte, fehlte mir meistens die Kraft und die Kreativität.
Der Umzug hat mich doch mehr mitgenommen, als ich gedacht habe.
Dazu kamen noch die ganzen Unsicherheiten, da bisher einfach nicht klar war, ob ich nun studieren gehen möchte oder lieber in der Bank bleibe.
Ganz entschieden habe ich das bisher immernoch nicht, aber zumindest gegen meine Depressionen habe ich etwas getan. Ich nehme jetzt Tabletten und bin in Therapie.
Dadurch habe ich endlich wieder etwas mehr Ansporn und Kraft, Dinge zu tun, die mir Spaß machen.
Sogar mit Karate habe ich wieder angefangen :)
Für zwei Studiengänge habe ich mich zum Sommersemester auch wieder beworben und hoffe, dass ich für Recht und Personalmanagement genommen werde. Da müsste ich nicht lange drüber nachdenken :)

Und als es dann zu Weihnachten auch noch eine neue Spiegelreflexkamera von meinen Eltern gab, war ja klar, dass ich wieder anfangen musste zu bloggen !
Umso mehr freut es mich, dass meine Leserzahl nicht kleiner (sondern sogar ganz leicht größer) geworden ist und ihr mir immernoch die Treue haltet.
Das bedeutet mir wirklich viel und ich möchte jetzt wieder, wenn schon nicht täglich, doch regelmäßig wieder schreiben.