Rosa Schminktisch
a Beauty blog

Astor Lipbutter Hug Me und Feeling Feline

Freitag, 28. Februar 2014

Gestern Abend erwartete mich zu Hause ein schon innig erwartetes Päckchen von Kleiderkreisel.
Vor knapp 2 Wochen habe ich mir bei Rossmann einen der Astor Soft Sensation Lip Color Butter Stifte gekauft und fand ihn so toll, dass ich gleich online auf die Suche gegangen bin.
Als Studentin muss man schließlich sparen wo man kann ;)

Jetzt, da meine beiden Lieblinge da sind, möchte ich sie euch gerne vorstellen.
Den Hype um die ChubbySticks habe ich ehrlich gesagt sehr lange verschlafen und bin erst vor Kurzem über die Lip Color Butter von Astor gestolpert.
Gekauft habe ich mir die Farben 020 Hug Me und 011 Feeling Feline.


Die Lip Butter erhaltet ihr in fast allen Drogerien für ca. 5,85€.

Astor verspricht uns mit diesen Lippenstiften einen All-in-One Lipstick, der pflegt, langanhaltende Farbe abgibt und ein glossiges Finish hat.
Bei solchen Versprechungen bin ich ja immer sehr sehr skeptisch, aber dazu später mehr.

Erstmal stelle ich euch meine beiden Auserwählten vor:
020 Hug Me ist ein eher nudiges, zartes Rosé mit Schimmerpartikeln, die auf den Lippen aber nicht sehr auffallen. Das Finish ist sehr glossig und erinnert an einen Lipgloss, nur mit intensiverer Farbabgabe.

011 Feeling Feline ist ein knalligeres, peachiges Pink. In der Verpackung sieht es sehr intensiv aus, auf den Lippen wirkt es natürlicher. Die Farbe finde ich persönlich sehr sehr schön und sowohl für den Alltag als auch fürs Weggehen sehr geeignet.

Hier seht ihr nochmal Swatches auf meinem Handrücken. Da die Bilder ohne Blitz gemacht sind, ist die Qualität etwas mittelmäßig.

Nun kommen wir aber zurück zum eigentlich Besonderem an den Lip Butters. Ich hätte es ja wirklich nicht gedacht, aber die Lippenstifte sind tatsächlich sehr pflegend (wenn auch nicht so pflegend wie mein Yves Rocher Balm), sodass die Lippen überhaupt nicht austrocknen und super gepflegt aussehen.
Die Farbabgabe ist gut, wie es sich halt für einen Lippenstift gehört ;) 
Durch die glossige Textur fühlt der Stift sich auf den Lippen sehr leicht und natürlich an.
Die Haltbarkeit empfinde ich als durchschnittlich bis gut. Alle 2-3 Stunden sollte man schon nachlegen, wenn man NICHTS gegessen und getrunken hat.
Sonst natürlich öfter.

Alles in Allem finde ich, dass die Astor Lip Butter eine tolle Alternative zu normalen Lippenstiften und auch zu den teureren Chubby Sticks ist und seinen Job gut macht.
Das waren bestimmt nicht die letzten beiden Stifte, die ich mir gekauft habe.


Kommentare:

  1. sehen beide toll aus, aber irgendwie mag ich diese Stifte nicht so gerne :D habe einen von Clinique, aber das reicht mir auch eigentlich ^^
    übrigensm schön, dass dir das Studium gefällt..ich will nach meinem Dualstudium wahrscheinlich auch nochmal studieren..glücklicherweise kann ich mir sehr wahrscheinlich aber schon was anrechnen lassen :)

    AntwortenLöschen
  2. Über KK bestelle ich auch manchmal solche Produkte. Ich mag die Beiden echt gern, "Feeling Feline" gefällt mir aber noch besser. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  3. Die Farben sehen schön aus :)
    liebste grüße,

    http://dw-remember.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Krass, wie da die Meinungen auseinander gehen. Ich war bei den Stiften irgendwie total enttäuscht.
    Hatte mir irgendwie eine deckendere Farbe erwartet, und so richtig lange hält das ganze bei mir zumindest nicht. Aaaaaber die Geschmäcker sind eben verschieden ;-)

    Viele liebe Grüße,
    Saperlotte

    AntwortenLöschen
  5. Schöner Bericht! Ich hatte auch einige, diese Stiftform setzt sich bei mir aber irgendwie nicht durch, egal ob Clinique, Astor oder Sisley. Ich mag meine "normalen" Lippenstifte von der Form her einfach am liebsten :)

    Schönen Abend!
    Karmesin

    AntwortenLöschen