Rosa Schminktisch
a Beauty blog

Jetzt gibts was auf die Augen ! Astor Big and Beautiful Boom Mascara

Sonntag, 16. März 2014

Leute, wer denkt sich nur diese bescheuerten Namen für Mascaras aus?
Zumal ich bei diesem Objekt von Astor permanent Heidi Klum mit ihrer nervigen Stimme im Kopf habe :D (Falls ihr es nicht bemerkt habt, ich mag Heidi Klum nicht besonders...)
Das alles hielt mich aber nicht davon ab, die Astor Big&Beautiful Boom Volume Mascara  zu kaufen.
Sie ist immerhin golden! Also ab damit ins Körbchen und zu Hause fleißig getestet.


Inhalt:
12ml im goldenen Plastikflakon kosten ca. 8€

Was der Hersteller verspricht:
Astor drückt sich hier sehr spartanisch aus:
Ein Augenblick. Ein Auftrag. Ultravoluminöse Wimpern !
Meine Meinung:
An dieser Mascara ist auf den ersten Eindruck erstmal wirklich alles "big" , die Verpackung ist relativ klobig und schnieke in Gold gehalten. Das Mascarabürstchen ist hier eher eine Bürste als ein Bürstchen. Es besteht nicht wie bei vielen anderen aus Kunststoff, sondern aus richtigen kleinen Borsten.
Im Vergleich zu anderen Mascaras finde ich , ist das ganze aber etwas zu groß geworden. Das macht den Auftrag finde ich schwerer und besonders die kleineren Häärchen im Augenwinkel sind damit schwer zu treffen.

Die schwarze Farbe ist dafür sehr flüssig und lässt sich leicht auftragen, es entstehen keine Klümpchen und die Wimpern werden auch nicht verklebt, sondern ordentlich getrennt.
Am Ende des Tages hat man auch keine Pandaaugen oder ähnliches.

Das Werbeversprechen " Ein Auftrag. Voluminöse Wimpern" wird aber nicht eingehalten. Ich musste zwei-dreimal tuschen, ehe mir das Ergebnis gefiel. Und auch dann war das Volumen eher mittelmäßig und mir das Ergebnis für das Versprechen doch zu natürlich und dezent.
Wie ihr auf dem Foto seht, hatte ich ganz schön Probleme damit, mit der großen Bürste umzugehen, sodass mein Augenlid mit angetuscht wurde ._. Aber ich denke, das ist Übungssache, da ich vorher immer mit kleineren Bürsten gearbeitet habe.

Das Ergebnis an sich ist ganz in Ordnung, die Wimpern sind sauber getrennt und schwarz angemalt. Mir fehlt aber der versprochene "wow" Effekt und das super Volumen.
Das gleiche schaffe ich auch (oder sogar besser) mit preiswerteren Mascaras, ohne mir dabei das ganz Auge einzusauen und mit der Riesenbürste kämpfen zu müssen.


Fazit:
Nettes Produkt, das seinem Versprechen aber leider nicht gerecht wird. Eindeutig kein Nachkaufprodukt. Schade :/

Kommentare:

  1. also ich habe sie auch und finde sie wunderbar.

    www.sophias-fashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass du sie garnicht magst :/ Ich bin bei Mascaras ja nicht so experimentierfreudig, aber irgendwie hab ich in letzter Zeit schon Lust drauf.. diese fällt dann mal weg

    AntwortenLöschen
  3. Den Wow-Effekt konnte ich leider auch nicht erkennen aber vielleicht lässt sich die Mascara ja mit einer anderen Mascara kombinieren und sieht dann noch viel besser aus. =) Ich benutze nämlich oftmals zwei Wimperntuschen. :)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mir erst die waterproof Version der Astor Big and Beautiful Boom Mascara gekauft und der erste Eindruck ist auch ziemlich ernüchternd. Noch nicht einmal wirklich wasserfest ist sie :( von den weiteren Versprechungen fange ich gar nicht erst an. Ich probiere noch etwas rum, wenns weiterhin nicht klappt werde ich mich von ihr trennen müssen. Schade um das Geld!

    LG und einen erholsamen Sonntag
    Bib

    AntwortenLöschen
  5. Da hast du dich aber ordentlich angemalt :D
    Das Problem mit der zu großen Bürste hatte ich bei einer anderen auch mal, echt nervig.
    Ich hoffe ja, dass es die nächsten Male besser klappt, das wäre echt schade für den Preis D:
    Übrigens hast du extrem tolle Augen! ♥

    AntwortenLöschen
  6. Schade, da werde ich auf der Suche nach einer neuen Mascara diese mal ausschließen - danke für dein Review ♥

    AntwortenLöschen