Rosa Schminktisch
a Beauty blog

Glänzende Haut Adé mit Mally

Dienstag, 22. April 2014

Habt ihr auch so wie ich mit glänzender Haut zu kämpfen?
Schaut euer Make-Up auch schon nach wenigen Stunden nicht mehr frisch aus?

Nun...vielleicht kann ich euch ja weiterhelfen...:)

Vor einer Weile bekam ich Post vom QVC-Team und durfte für sie den Mally Evercolor Poreless Face Defender testen.
Von der Marke habe ich vorher ehrlich gesagt noch nie etwas gehört, da sie in Deutschland leider sehr unbekannt ist. In den USA hingegen ist das Produkt schon ziemlich verbreitet und bekannt.

Mally Beauty ist eine Beautymarke, die vom Make-Up Artist Mally Roncal gegründet wurde.
Mit ihrem Wissen und ihrer Kosmetik möchte sie auch "normalen" Frauen ermöglichen, glamourös wie Hollywood Stars auszusehen und das beste aus sich raus zu holen.
Mehr über sie und ihre Marke erfahrt ihr auf der offiziellen Mally Hompage.
Bei dem Mally Face Defender  handelt es sich um eine Art Make-Up-Finish auf Silikonbasis (ähnliche gibt es als Primer in Deutschland zB von Catrice und Loreal). Dieser ist von der Konsistenz allerdings deutlich fester , etwa wie ein Puder und nicht cremeartig und wird nach dem Schminken, nicht davor verwendet.
Soweit ich weiß, gibt es ein solches Produkt noch nicht auf dem deutschen Markt oder?
Ähnlich wie seine deutschen Konkurrenten verspricht der Mally Primer uns ein feineres Hautbild, minimierte Poren und mattierte Haut. 


Inhalt:
13 Gramm im Puderdöschen mit Spiegel und Schwamm kosten 40$. Der deutsche Preis wird nachgereicht


Das verspricht der Hersteller:
Der Poreless Face Defender von MALLY verfeinert mit seiner federleichten Formel optisch das Hautbild.

  • Hat eine ultraleichte Formel
  • Ist farblos
  • Verfeinert optisch Poren und feine Linien der Haut
  • Mattiert die Haut
  • Dient als Finish über dem Make-Up und macht dieses dann länger haltbar
Anwenung:
Nach dem Schminken mit dem Schwamm etwas von dem Defender aufnehmen und über dem Make-Up als Finish ähnlich wie eine Foundation verteilen. 


Meine Meinung:
Gleich nach dem Öffnen war ich positiv überrascht: Die Verpackung beinhaltet einen praktischen Make-Up-Sponge der sich sehr hochwertig anfühlt und außerdem perfekt geformt ist um auch die Bereiche um die Nase herum gut zu erreichen.


Der Defender selber befindet sich in einem rosa Plastikdöschen, das auch einen Spiegel beinhaltet. Das Döschen selber wirkt trotz des Materials gut verarbeitet und stabil. Außerdem gefällt mir die Farbe unheimlich gut *g*


Das Produkt selbst ist farb- und geruchslos. Zuerst dachte ich, über dem Silikonzeug wäre noch eine Art Plastikdeckel, dem ist aber nicht so. Lediglich über den Spiegel ist eine kleine Plastikschutzfolie angebracht.
Eine kleinen Kritikpunkt an der Verpackung habe ich aber , sie lässt sich sehr schwer öffnen und ist nicht sehr nagellackfreundlich. Das könnte noch verbessert werden!


Die Anwendung selbst ist kinderleicht. Einfach wie gehabt Schminken und dann nocheinmal mit dem Schwämmchen über das Gesicht gehen. Hierbei gibt der Schwamn leider nicht nur Produkt ab, sondern nimmt auch etwas Puder und Foundation mit auf. Also Pickelchen abdecken und Rouge auftragen solltet ihr erst, nachdem ihr den Defender benutzt habt, sonst könnt ihr gleich nochmal nachschminken.


Von Mally selbst braucht man nur sehr wenig Produkt, einmal mit dem Schwamm über den Tiegel zu streichen reicht für Stirn und Wangen vollkommen aus, ein zweites Mal leicht eindippen erledigt dann auch Kinn und Nase :)
Nach dem Auftragen fühlt sich mein Gesicht babyglatt an und ist tatsächlich perfekt mattiert. Die Poren wirken feiner , die Haut insgesamt etwas ebenmäßiger. Ich hatte auch nicht das Gefühl, komplett zugekleistert zu sein, im Gegenteil. Durch den mattierenden Effekt verzichte ich an guten Tagen meist auf Puder und Foundation und nutze stattdessen nur noch den Defender.
Auch im Laufe des Tages , ganz gleich ob Arbeit, Uni oder Sport, hat meine Stirn nicht zu glänzen angefangen. Dabei sehe ich sonst schon im Laufe des Vormittags meistens nicht mehr ganz so erotisch aus..



Mein Fazit:
Der Poreless Face Defender hält tatsächlich alle seine Versprechen, er mattiert, verfeinert und hinterlässt ein tolles Hautgefühl. Der Preis ist für 13 Gramm natürlich sehr sehr happig, dafür ist das Produkt aber auch relativ ergiebig. Ich habe ihn schon ca. zwei Wochen täglich benutzt und er sieht kaum anders aus als vorher.
Allerdings habe ich auch ein etwas ungutes Gefühl dabei, mich tagtäglich weiterhin mit Silikonen zuzukleistern. Unreinheiten habe ich bisher nicht mehr als sonst bemerkt , aber am Wochenende oder in der Uni lasse ich meine Haut doch lieber atmen. Lediglich meine Stirn und meine Wangen werde ich da wohl weiterhin mattieren.
Für die Arbeit und besondere Momente ist dieses Produkt aber ein absoluter Traum. Dafür verwende ich ihn nur zu gerne. Wäre der hohe Preis nicht, würde ich ihn ohne zu zögern nachkaufen.
Wer bereit ist , ca. 35€ auszugeben, wird hier mit einem absolutem Premiumprodukt belohnt, das jeden Cent wert ist und mit dem er viel Freude haben wird.
Bei meinem Studentengehalt werde ich den Face Defender jetzt mit besonders viel Dankbarkeit und Freude benutzen und hoffen, vielleicht mal ein tolles Angebot bei QVC schießen zu können  (*WinkmitdemZaunpfahl*)



Habt ihr schon mit Mally oder mit ähnlichen Produkten von Catrice / Loreal etc Erfahrungen gemacht? Lasst mir gerne eure Links oder Berichte hier :)

Kommentare:

  1. Vlt. sollte man das Produkt mit dem Pinsel aufnehmen, damit nicht zuviel Foundation usw. aufgenommen wird?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Evy :) Vielen dank für den Tipp. Tatsächlich geht so weniger Make-Up verloren. Ich habe allerdings das Gefühl, dass so auch mehr Produkt zum Auftragen benötigt wird und dieses auch weniger aufgetragen wird. Vielleicht wegen der festen Konsitenz? Mit dem Schwamm muss man auch schon ein wenig aufdrücken.

      Löschen