Rosa Schminktisch
a Beauty blog

Meine Haarpflegeroutine Teil 2: Stylen und Föhnen

Sonntag, 11. Mai 2014

Weiter gehts heute mit dem Trocknen und Stylen.

Das geht bei mir zum Glück relativ einfach und schnell. In der Regel lasse ich meine Haare an der Luft trocknen. Dass Föhnluft nicht gut ist, brauche ich ja keinem mehr zu erklären, oder? :)


Wenns mal schnell gehen muss, also wenn ich verschlafen habe, muss ich allerdings trotz aller guten Vorsätze zum Trockner greifen.
Um meinen Haaren dort trotzdem möglichst viel Schutz zu bieten, benutze ich auch beim Föhnen ein Hitzeschutzspray.
Meins ist von Got2Be und hält angeblich vier Tage glatt. Nun, bei Leuten, die täglich ihre Haare waschen, würde ich das nicht unterschreiben. Solange es nicht regnet oder sehr feucht ist, sind meine Haare damit aber wirklich mind. 2 Tage glatt und lockenfrei.
Da ich dieses Spray aber nicht wegen der glättenden Wirkung gekauft habe, ist mir das auch relativ egal. Bisher wirken meine Haare durch das Föhnen nicht bedeutend strapazierter, deshalb denke ich mal, dass das Spray funktioniert.

Auch die richtige Bürste ist unheimlich wichtig. Benutzt bitte keine mit groben Plastikzinken oder eine, die komplett aus Plastik ist. Normale Bürsten haben dann meistens Kanten, die eure Haare aufrauen und brechen lassen. Am besten sind Bürsten aus Naturborsten.
Ich habe mich für einen Tangle Teezer entschieden. Mit ihm kann ich sogar nasses Haar kämmen , ohne das er hängen bleibt oder mir etwas ausreißt.

Zum Stylen benutze ich dann meistens nur noch Haarspray. Glätteisen und Lockenstab haben bei mir in der Regel nichts verloren. Etwas schlimmeres könnt ihr euren Haaren nicht antun !
Wenn ihr euch schonmal an einem Glätteisen verbrannt habt, wisst ihr ja, welchen Temperaturen ihr eurer Haarpracht da aussetzt.
Lediglich meinen Pony muss ich manchmal glätten, da er recht störrisch ist und gerne in alle Richtungen absteht.

Wie stylt ihr eure Haare? Greift ihr täglich zu Glätteisen und Co.?

Kommentare:

  1. Toller Post:) Ich denke ich werde in Zukunft beim Haare machen immer an deine Tipps denken)

    Gruß, Melli:)
    Schau gerne mal bei mir vorbei: http://meinlebenschreibtgeschichte.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das freut mich zu hören,wenns dir weiterhilft :)

      Löschen
  2. Ich hatte mal den Tangle Angel, das ist eine Abwandlung vom Tangle Teezer, und fand den gar nicht gut. Ich konnte mein Haar gar nicht richtig kämmen und war einfach nicht zufrieden. Da benutze ich lieber meine herkömmliche Bürste. :)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen