Rosa Schminktisch
a Beauty blog

Benefit Dr. Feelgood - Der Retro-Doktor für eure Haut

Sonntag, 12. Oktober 2014


Die jenigen unter euch, die mir auch auf Instagram folgen, haben bestimmt gesehen, dass ich mir vor einer Weile ein RIESEN Benefit Paket bei Ebay ersteigert habe. Das erste Produkt aus diesem Paket (es war so RIESIG und so BILLIG!) möchte ich , nach ausgiebigem Testen, nun gerne vorstellen.

Ladies and Gentlemen, darf ich bitten?
Dr. Feelgood von Benefit ist heute hier, um Sie zu betören. Oder auch nicht...abwarten ;)


Inhalt:

24 Gramm im schmucken Blechdöschen (inklusive Schwämmchen) kosten bei Douglas aktuell 32,99€.

Das verspricht der Hersteller:


Es fühlt sich GUT an…Mädels! dr. feelgood ist der Hausarzt aus der Dose. Die weichzeichnende, farblose Basis für die perfekte Wohlfühlhaut mattiert, verfeinert die Poren und sorgt für einen samtig ebenmäßigen Teint. Stundenlang… (Quelle: Benefit Cosmetics)

Anwendung:

Mit dem mitgelieferten Schwämmchen gleichmäßig über oder unter dem Make-up verteilen. Oder ganz einfach alleine tragen.

Meine Meinung:

Die Verpackung und das Design haben mich auf jeden Fall schonmal verzaubert. Wunderschön, oder? Das mitgelieferte Schwämmchen empfand ich ebenfalls als sehr praktisch, da es auch relativ hochwertig ist und für das Produkt gut geeignet ist.


Das Produkt selbst befindet sich unter dem Schwamm und wird nochmal von einer Folie geschützt, die mit einem floral anmutenden Muster bedruckt ist. Erst dachte ich, das Produkt wäre so bestanzt und habe mich gewundert, dass ich nichts auf den Schwamm bekomme. (Wie hat dieses Kind ihr Abitur geschafft?)
Nach ein wenig Probieren fiel mir dann aber die kleine Lasche an der Seite auf und ich konnte mich endlich zum Doktor vorwagen.
Der Geruch, der euch hier entgegen strömt ist übrigens toll. Vermutlich Geschmackssache, aber meinen Geschmack hat er getroffen :)
Statt geruchsneutral zu sein, wie ich es erwartet hätte, duftet er nämlich nach Kräutern und ein wenig nach Kamille. Auf jeden Fall ganz anders, als normale Kosmetikprodukte.

Die Grundierung selbst ist recht fest und lässt sich hauchdünn mit dem Schwämmchen entnehmen. Also ich habe das Gefühl, dass der gute Doktor ziemlich ergiebig ist und man lange etwas von ihm haben kann.
Auch das Auftragen funktioniert mit dem mitgelieferten Schwämmchen toll. Tja und dann...passierte bei mir leider nicht mehr viel.
Meine Poren wirkten genau so wie vorher, nur minimal mattierter. Ohne Make Up , wie in der Beschreibung empfohlen, würde ich dieses Produkt nicht benutzen wollen.
Das mag vielleicht für Leute mit sowieso schon perfekter Haut funktionieren, die nur ein wenig mattieren wollen. Wer Rötungen, vergrößerte Poren oder irgendwelche kleineren Problemchen hat, wird hier aber nicht gut behandelt.

Über dem Make Up habe ich ihn nicht getestet, da ich Sorge hatte, zu viel von der Foundation wieder abzutragen und ich mit meinem losen Puder von Kryolan ohnehin zufrieden bin. Glänzende Haut oder verschwindendes Make Up gehören zum Glück damit nicht mehr zu meinen Problemzonen.

Fazit:

Wer nicht viel abdecken will oder muss, den kann der Doktor ganz gut mattieren. Als Primer finde ich ihn aber aufgrund des zu geringen Effektes ungeeignet und für über den Make Up erschließt sich mir persönlich nicht so der Sinn, da man viel von dem Make Up verwischt, wenn man mit einem Schwämmchen nochmal drüber geht.
Bei dem hohen Preis hätte ich etwas mehr "Primer-Effekt" erwartet, das hat sogar mein Garnierprimer besser geschafft :/

Positiv:
  • Süße Verpackung 
  • Toller Duft
  • das mitgelieferte Schwämmchen
  • ergiebig
Negatives:
  • verkleinert die Poren optisch nicht
  • deckt nichts ab (habe ich aber auch nicht erwartet bei einem Primer)
  • hat eigentlich nur wenig Wirkung


Was habt ihr denn mit Benefit bisher für Erfahrungen gemacht? Hat euch der Doktor vielleicht sogar besser behandelt als mich? 

Kommentare:

  1. Schade, dass er nicht so die Poren kaschiert... dann ist er wohl nichts für mich. Danke für deinen Tipp :)!

    AntwortenLöschen
  2. Hm, das klingt ja wirklich nicht so berauschend... verlängert er denn wenigstens die Haltbarkeit des Makeups?

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey jana :)Dadurch, dass er mattiert, verlängert er die Haltbarkeit (gefühlt) tatsächlich ein wenig. Den gleichen bzw. für mich sogar besseren Effekt habe ich aber auch mit dem transparenten Puder von Kryolan und das ist deutlich preiswerter :)

      Löschen
  3. Ich habe das Produkt noch nicht ausprobiert, aber das Design fand ich schon immer klasse :) Schade, wenn es nicht ganz hält, was es verspricht.

    Liebe Grüße, Nicole von
    www.lipsticksandpics.blogspot.com

    AntwortenLöschen