Rosa Schminktisch
a Beauty blog

Out Of The Comfort Zone ; Black&White

Samstag, 29. November 2014


Nach einer krankheitsbedingten Pause sind Ela und ich heute endlich wieder am Start und präsentieren euch eine neue Runde zu Out Of The Comfort Zone zum Thema Black&White.
Das erste was mir zu diesem Thema einfiel, war ein kontrastreicher, kantiger Look. Da ich diesen aber nicht umsetzen konnte (verzeiht mir, das übe ich T_T) habe ich glamouröse, dramatische Smokey Eyes gezaubert, natürlich nur mit schwarzen und weißen Lidschatten.


Das Licht hat mich leider ebenfalls vollkommen im Stich gelassen, darum schauen die Farben etwas "strange" aus. Seht es einfach als Kunstprojekt an ;)







Verwendete Produkte:
Augen: RdL Young Eyeshadow Base, NYX Jumbo Eye Pencil Milk, Catrice Velvet Matte Eyeshadow Vanillaty Fair, Kiko 178 , Kiko 169, No Name Eyeliner, Red Cherry Fake Lashes
Teint: Kiko 3D Lifting Foundation, Kryolan Transluscent Powder

Entschuldigt die miesen Fotos. Diese Licht im Winter macht mich wahnsinnig...geht es euch auch so?

Hier geht es zu Elas Look! 

Lückenfüller AMUs #2

Donnerstag, 27. November 2014


Ihr Lieben,
ehe ich mir die Zeit nehme, wieder einen richtigen Post zu schreiben, gibt es heute gesammelte Lückenfüller AMUs, also AMUs, die für eigene Posts einfach nicht spannend genug waren, oder bei denen die Bildqualität in groß nicht so toll war.

Für nette Alltagsinspirationen und eben auch Kritik von euch finde ich sie dann aber doch noch geeignet :)

Oben: MAC Club, Mitte: Kiko 87 (rosa), Essence Cookies&Cream LE So Hot Donut! , Unten: Make Up Revolution Iconic 1 Palette
Base: RdL Young, Eyeliner: Alverde Gel Eyeliner (schwarz) Manhattan Gel Eyeliner (braun)

Bei Fragen zu verwendeten Produkten oder ähnlichem bitte Kommentare hinterlassen, dann werde ich meine Schminksammlung danach durchwühlen ;)
Die Bilder sind alle spontan meist früh morgens vor der Uni/Arbeit entstanden, da habe ich mir leider keine weiteren Notizen gemacht.


Wie findet ihr meine kleinen Lückenfüller? Interessant oder lieber doch nichts posten?

Weekly To-Do ; Ordnung ins Vertragschaos bringen und Geld sparen*

Mittwoch, 26. November 2014


Im Rahmen meiner Weekly To-Do Reihe möchte ich diese Woche gerne insbesondere auf ein Thema eingehen, das den meisten von euch bekannt vorkommen dürfte.
Im Schnitt hat jeder von uns etwa 10 Verträge, sei es fürs Fitnessstudio, Handy oder die Haftpflichtversicherung.
Wichtige Kündigungsfristen gehen da schnell verloren. Gerade bei Handyverträgen oder Versicherungen ändern sich die Angebote ja sehr schnell und euer KFZ Tarif, der letztes Jahr noch super preiswert war, ist auf einmal nur im Mittelfeld.
Noch ärgerlicher sind solche Verträge , wenn die Laufzeit sich dann automatisch verlängert und man ein weiteres Jahr den gleichen, blöden Tarif an der Backe hat.

Darum habe ich mir vorgenommen, diese Woche meine Verträge zu sortieren, zu vergleichen und zu schauen, welche ich wann kündigen muss.
Die ersten Verträge habe ich bereits rausgekramt;
  • Meine alte Haftpflicht/Hausratsversicherung kostet 155€ jährlich, die neue 113€

  • Mein Handyvertrag kann sich von 30€ auf 8€ monatlich reduzieren

  • Zum Karate gehe ich schon lange nicht mehr, ab Dezember sind das 17,50€ weniger

  • Audible, MAXDome und Co. müssen geupdatet werden, wir haben für alles mögliche Probeabos , die unbedingt rechtzeitig gekündigt werden müssen!


Um Kündigungsfristen usw zu wahren gibt es im Internet zahlreiche Hilfetools. Eines davon ist Vertragslotse, das ich ein wenig unter die Lupe nehmen möchte.




Bei Vertragslotse.de gibt es zahlreiche Formkündigungsschreiben, die ihr schnell am PC ausfüllen , drucken oder per Fax kostenlos losschicken könnt. Gegen eine Gebühr von 2,50€ verschickt der Lotse die Briefe sogar selbst.
Wenn ihr euch anmeldet, könnt ihr eure Verträge einspeisen und online verwalten. Läuft eine Kündigungsfrist aus, bekommt ihr entweder per SMS oder per E-Mail eine Erinnerung und könnt online kündigen.
Das ganze ist übrigens kostenfrei, dafür bekommt ihr wenn eine Frist ausläuft "Angebote", die preiswerter als eure alten Verträge sind und direkt über Vertragslotse vermittelt werden.

Neben diesen Formschreiben gibt es ganz unten auch ein paar Tipps, wie man spezielle Verträge (z.B, Bausparverträge) kündigt und was dabei zu beachten ist.

Ich werde mich die Woche mal mit dem Lotsen auseinander setzen und würde mich freuen, wenn ihr mir eure Meinung zu solchen Seiten da lasst.
Findet ihr so etwas praktisch, hilfreich oder doch unseriös?



Essie Hide&Go Chic

Dienstag, 25. November 2014


Einen schönen Dienstag Abend wünsche ich euch!
Habt ihr auch beim Cyber Monday schon zugeschlagen? Heute sind gleich drei dicke Amazon Pakete hier angekommen, meine Nachbarin hat mir schon richtig Leid, als sie die alle lagern musste...:D

Bei all dem Neuen sollen aber auch länger zurückliegende Lieferungen nicht untergehen. Im Oktober kam zum Beispiel ein großes Essie Paket an und ich wollte euch die Lacke ja allesamt noch zeigen.
Gestern habe ich mich dafür mal ans Fotografieren gemacht. Den Anfang macht mein Liebling aus dem Paket; der Essie Hide&Go Chic, ein warmes Dunkelblau.


Nach 2 Schichten deckt der Lack perfekt. Die Trockenzeit empfinde ich als sehr schnell. 
Bei der Haltbarkeit hatte ich aber ein wenig Probleme, der erste Nagel ist schon am ersten Abend wieder abgeblättert. Nach 2 Tagen habe ich deutlich Tipwear. Ich denke aber, dass das an meinen Nägeln liegt, da diese eher dünn sind und sich ein wenig splittern.


 Die Farbe finde ich, auch wenn sie eher unspektakulär ist, sehr hübsch. Auf dem Foto sieht das blau sehr hell aus, in echt ist es ein wenig dunkler.

Ich bin ein ziemlicher Fan von blauen Lacken, nach den roten sind sie die zweitgrößte Familie in meiner Sammlung. Hide&Go Chic finde ich sehr elegant und gerade im Winter sehr toll.


Wie findet ihr blaue Nagellacke? 

Linkliste KW 47 - Das habe ich von euch gelesen

Montag, 24. November 2014


Da mein Immer Wieder Sonntags Post durch die Weekly To-Do abgelöst wurde, möchte ich die sonst immer dort vorgestellte Leseliste nun in einem seperaten Post am Montag vorstellen.
Sagt mir gerne, was ihr davon haltet und ob euch solche "Linklisten" überhaupt interessieren.
Ich persönlich finde es immer spannend, zu sehen, was andere so klicken und finde so auch regelmäßig tolle neue Blogs :)

Die Tarte Pin Up Girl Blush Palette von Julie ist so wunderschön, die ist auf jeden Fall mal einen Blick wert!
Carina zeigt uns ihren Make Up Revolution Haul, samt Swatches und Dupe Verdächtigen.
Wie ähnlich sich der Benefit Hoola und der W7 Honolulu Bronzer wirklich sind, hat Mareike für uns herausgefunden.
Blondie zeigt uns die Zoeva Metallic Stones Palette und ich bin begeistert :D
Einen wunderschönen Look mit der Catrice Lala Berlin LE könnt ihr bei Jenny bewundern.
Wie gut die Invisibobbles wirklich sind, hat Duftlos untersucht.
Elisabeth-Amalie hat wunderschöne Lidschatten von Moonshine Cosmetics bekommen.




MAC Russian Red Swatches+Tragebilder

Sonntag, 23. November 2014


Noch einmal Hallo an diesem schönen Sonntag :)
Zu relativ später Stunde habe ich die ersten Bilder fertig bearbeitet und zeige euch wohl DEN Lippenstift schlechthin.
In klassischem MAC Design und klassischem Rot ist Russian Red von MAC der Inbegriff aller Lippenstifte und darf meiner Meinung nach in keiner Sammlung fehlen.




3 Gramm Lippenstift kosten z.B. bei Douglas mittlerweile 20€.
Dank dem matten Finish ist Russian Red leider ein wenig zickig im Auftrag. Man muss recht präzise arbeiten und ein Lipliner ist bei den matten Lippies von MAC auf jeden Fall Pflicht. Außerdem solltet ihr ihn unbedingt mit einem Kosmetiktuch abtupfen, da er sonst gerne verschmiert.

Sobald man den Auftrag gemeistert hat, wird man dafür mit einem wunderschönen , satten Rot auf den Lippen belohnt.


Auch nach Stunden ist noch ein sanfter Stain zu sehen, mit Essen und Trinken konnte ich aber auch bestimmt 4 Stunden ohne Nachmalen durchhalten. Bei sehr fettigem Essen oder häufigem Nippen an einem Glas verkürzt sich die Zeit natürlich.


Leider trocknen die Matte Lippenstifte von MAC meine Lippen immer ein wenig aus. Im Sommer macht das nicht so viel, jetzt im Winter ist das aber schon unpraktisch. Darum trage ich unter Russian Red immer eine Lippenpflege und eine Lippenbase von Artdeco auf. Das versorgt die Lippen mit Feuchtigkeit und lässt die Farbe länger halten.


Trotz seiner Schwächen ist Russian Red mein liebster roter Lippenstift. Ich trage ihn  wirklich oft, sowohl zum Ausgehen als auch mit dezentem AMU in der Uni und auf der Arbeit.
Die Farbe ist für mich zeitlos schön und geht einfach immer.

Wie steht ihr zu roten Lippenstiften? Mögt ihr es lieber dezent oder darf es bei euch auch mal etwas bunter sein?


Weekly To-Do #2


Meine erste Woche mit To-Do Liste lief mehr oder weniger erfolgreich ab;


Mit Sozialrecht habe ich mir etwas mehr zugemutet, als ich in Erinnerung hatte. Dafür ging wirklich der gesamte Samstag drauf.
In der Woche war ich wegen Weihnachtsfeier und mehr Uni als sonst ebenfalls relativ viel unterwegs, darum habe ich bisher keinen Sport gemacht.
Statt 4 Posts habe ich mit diesem nur 3 geschafft, dafür habe ich aber für die folgende Woche vorgearbeitet und fleißig Fotos geschossen.
Wenigstens habe ich es geschafft, jeden Tag Essen mit zur Uni zu nehmen und musste außer Kaffee nichts kaufen. So habe ich Geld und Kalorien gespart ;)
Statt belegtem Brötchen gab es nämlich vermehrt Obst und Vollkornbrot.
Das Arbeitszimmer habe ich , bis auf meinen Schreibtisch, auch auf Vordermann gebracht. Unsere Mäuse haben einen neuen Käfig und das Regal ist endlich frei. Jetzt muss nur noch das alte Aquarium verkauft werden.


Meine neuen Ziele sind den alten nicht unähnlich;
ich will wieder 4 Blogposts schaffen, was dank der vorbereiteten Fotos gut klappen sollte.
Außerdem will ich Management+Orga zusammenfassen, was ebenfalls dank des kompakten Skriptes schnell gehen sollte. Das mit dem Essen ist schon fast zur Gewohnheit geworden, ich finde es sogar besser, als Brötchen in der Cafeteria zu kaufen :)
Bei mir auf dem Schreibtisch türmen sich außerdem ein paar Rechnungen, die schon längst bezahlt hätten werden sollen. Das muss diese Woche also unbedingt erledigt werden. Zu guter letzt habe ich mir außerdem vorgenommen, ENDLICH meine Sommerschuhe in den Keller zu bringen. Die werde ich so schnell wohl erstmal nicht brauchen.

Was nehmt ihr euch für die neue Woche denn vor?

The Balm Mary-Lou Manizer Highlighter

Samstag, 22. November 2014


Einen schönen Samstag euch!
Diese Woche ist bei uns wirklich viel los, ich hoffe, dass es nächste Woche wieder ruhiger wird und ich mehr Zeit zum Lernen und für den Blog habe :/
Wir haben einen neuen Mäusekäfig bekommen , diesesmal ausbruchssicher, ich war auf der Weihnachtsfeier meiner Firma und habe in der Uni Donnerstags ein ganztägiges Seminar.

Das Wochenende möchte ich darum nutzen, um schonmal Fotos für die nächste Woche zu machen und dem Blog wieder etwas Leben einzuhauchen.
Etwas länger steht dafür schon der Mary-Lou Manizer von The Balm auf meiner Liste. Mary ist mein liebster Highlighter. Den muss ich euch natürlich vorstellen ;)



8,5 Gramm kosten zB bei Amazon ca. 20€. Der Highlighter kommt in einer hübschen Umverpackung aus Pappe, die ich leider nicht besitze. Ihr müsst also mit dem Produkt als solches Vorlieb nehmen.


Mary-Lou fühlt sich sehr weich, beinahe seidig an und ist super stark pigmentiert. Beim Auftragen muss man also ein wenig aufpassen, nicht speckig auszuschauen. Sparsam dosiert zaubert sie einen sehr natürlichen Glow, ganz ohne grobe Schimmerpartikel oder Glitzer. Farblich geht Mary leicht ins goldige, ist also ein sehr warmer Highlighter.



Dank der starken Pigmentierung braucht man wirklich nur sehr, sehr wenig Produkt, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Ich glaube daher, dass Mary sehr langlebig ist.



Ich benutze den Mary-Lou Manizer beinahe täglich, wenn ich die Zeit morgens dafür finde. Meist benutze ich sie oberhalb meiner Wangenknochen und unter dem Brauenbogen, um diesen optisch ein wenig anzuheben. Ich habe gleich das Gefühl, ein wenig frischer auszusehen und nicht so "totmattiert", da der Schimmer nach Puder und Co. wieder etwas Leben ins Gesicht bringt.

Natürlich gibt es auch gute, preiswertere Highlighter. Mary ist aber mein absoluter Liebling und ich kann euch sehr guten Gewissens eine Kaufempfehlung aussprechen.


Kennt ihr den Mary-Lou Manizer? Welche Highlighter benutzt ihr gerne?

Catrice LaLa Berlin LE; Shade Of Grey AMU

Mittwoch, 19. November 2014


Im Moment bin ich ziemlich viel unterwegs, sowohl privat als auch wegen der Uni und der Arbeit.
Fotos im Hellen schaffe ich darum nur noch am Wochenende, deshalb ist es hier auch etwas still.
Wobei ich seit ich mit meinem manuellen Weißabgleich rumspiele, auch bei wolkigem Wetter echt brauchbare Ergebnisse hinbekomme.

Für euch habe ich, mit Blitz, ein kleines AMU mit dem Lidschatten aus der aktuellen Catrice LaLa Berlin LE geschminkt.
Shade Of Grey finde ich wundervoll , da man ihn sehr gut  schichten kann. So kann er sowohl dramatisch als auch dezent eingesetzt werden.
Den Look hier habe ich so auch in der Uni getragen, dafür fand ich ihn aber schon fast etwas too much.




In der Lidfalte habe ich nur ein wenig mit einem dunklerem Lila schattiert und verblendet, der Rest ist Shade Of Grey solo.


Wie gefällt er euch?
Würdet ihr so in die Uni gehen?

Weekly To-Do #1

Sonntag, 16. November 2014



Später als versprochen, aber endlich zeige ich euch heute meine erste Weekly To-Do List.
Ziel dieser kleinen Aktion ist es, mich selber (und natürlich alle Ladies, die mitmachen mögen!) zu motivieren und die selbst gesetzten Ziele Schritt für Schritt zu erreichen.

Bis gerade mussten wir leider noch unsere ausgebrochenen Rennmäuse jagen, die nun am Dienstag einen neuen Käfig bekommen und dann hoffentlich ausbruchssicher untergebracht werden können :)

Meine erste To-Do Liste habe ich noch recht einfach gestaltet.  Erstmal möchte ich gerne grundlegende Ziele erreichen und mir jede Woche fünf kleine, erreichbare Tasks auf die Liste schreiben.


So bin ich hoffentlich motivierter, was die Sachen angeht, die ich sonst gerne aufschiebe ;)

Mit von der Partie ist diese Woche die wunderbare Ines , die sich ebenfalls fünf kleine Ziele gesetzt hat;

Den letzten Punkt werde ich mir nächste Woche auch vornehmen , dank der Mäusejagd sieht es doch wüster aus als sonst..

Unsere Auswertungen und unsere neue To-Do Listen findet ihr dann am Sonntag auf unseren Blogs :)

Wer auch mitmachen mag, ist natürlich herzlich eingeladen!

Catrice LaLa Berlin LE - meine Ausbeute und Swatches


Ich hatte ein wirklich tolles Wochenende - ihr auch?
Bis vor einer Stunde war ich bei meinen Eltern und Freunden in Wolfsburg. Ich habe eine meiner besten Freundinnen wieder gesehen- nach eineinhalb Jahren Funktstille. Das war wirklich etwas besonderes. Und ihr Kind ist einfach zuckersüß - da waren die Monate der Trennung sofort vergessen und alles war wie früher :)
Neben tollen persönlichen Erlebnissen, habe ich natürlich auch sämtliche Outlet Stores und die Innenstadt unsicher gemacht.
Meine wunderhübsche neue Handtasche durftet ihr ja auf Instagram bereits bewundern. Bei DM war ich aber mindestens genau so erfolgreich und habe aus der bei uns vergriffenen Lala Berlin LE von Catrice noch alles bekommen, was ich haben wollte.
In echt fand ich allerdings viele der Sachen weniger spannend, als in der Pressemitteilung. Trotzdem habe ich einen Lidschatten, einen Nagellack und einen Lippenstift mitgenommen.




Der Holographic Eyeshadow in der Farbe C02 Shade Of Grey hat auf mich bei den ersten Swatches nicht wirklich einen Holoeindruck gemacht. Die Farbe ist lila-gräulich und erinnert etwas an Shale von MAC, nur kühler.
Die Pigmentierung ist mittelmäßig, die Farbe lässt sich aber gut schichten.




Der Matt Lip Color Lippenstift in C01 Ruby Red ist ein sattes , knalliges rot und gefühlt der 50. rote Lippenstift in meiner Sammlung.
Auf den Lippen ist er sehr matt, deckt gut und trocknet die Lippen nicht aus. Die Haltbarkeit ist dafür leider nicht sehr gut, schon nach den Swatches hat er schnell an Farbe verloren und hielt ca. 1 Stunde durch.


Den Nagellack fand ich besonders spannend, weil die Farbe C05 Ruling Red nämlich matt trocknet.
Das Ergebnis gefällt mir auf den Nägeln auch sehr gut und durch das matte Finish finde ich die Farbe sehr außergewöhnlich.
Außerdem trocknet der Lack sehr schnell, auch wenn man zum deckenden Auftrag 2 Schichten benutzt hat.
Der Pinsel ist recht breit und läuft zu den Seiten ganz minimal spitz zu, sodass er sich beim Auftrag perfekt ans Nagelbett anpasst. Das finde ich sehr gelungen!



Habt ihr die LE schon entdeckt? Was durfte bei euch einziehen?

Entschuldigt bitte die schwankende Qualität , mir ist mitten im Shooting meine Tageslichtlampe runtergefallen und zu Bruch gegangen :(

Mein Weg zu mehr Motivation

Mittwoch, 12. November 2014


Der innere Schweinehund und ich kennen uns seit Jahren. Mittlerweile sind wir beste Freunde und sitzen zu gerne gemeinsam auf dem Sofa rum. Ich liebe ihn sogar so sehr, dass ich viele andere gute Freunde vernachlässige.
Mein Fitnessstudio, meine gesunde Ernährung und mein ordentlicher Kleiderschrank haben mich schon lange nicht gesehen.
Vielen von euch geht es bestimmt ähnlich. Im Winter ist es zu dunkel, zu kalt. Im Sommer zu heiß. Und sowieso...die Uni war ja wohl anstrengend genug. Dann noch frisch kochen? Pommes aus der Cafeteria gehen ja auch. Und den Kleiderschrank sortiere ich nächstes Wochenende. Ganz bestimmt.

Damit soll jetzt aber Schluss sein. In den letzten Tagen habe ich mir überlegt, wie ich mich motivieren kann, meine Vorhaben endlich durch zu ziehen. Was bringt mich dazu, auch langfristig an meinen Zielen festzuhalten und nicht nach einer Woche wieder aufzugeben?

Jemand, der mir in den Arsch tritt, wäre da wohl hilfreich. Generell Feedback von außen, denn zusammen macht ja sowieso alles mehr Spaß. i
Auch hilfreich ist eine gute Struktur, ein Plan, an dem ich mich entlanghangeln kann.

Ich möchte gerne beides kombinieren, sozusagen die doppelte Motivation. Un daran möchte ich euch teilhaben lassen.
Jeden Sonntag werde ich euch meine To-Do Liste zeigen, euch erzählen, was ich davon geschafft habe. Und was warum vielleicht auch nicht.
Ich möchte mit euch kommunizieren. Euch meine Tipps mitgeben, sich das Leben etwas einfacher zu machen und ich möchte von euch Tipps bekommen, wie ihr durchhaltet.

Jeder von euch ist natürlich herzlich eingeladen, seine eigene To-Do Liste zu kreieren. Ich freue mich, wenn ihr mitmacht und wir gemeinsam kleine und große Ziele erreichen können.

Mir geht es dabei vorerst nicht um Mammut-Ziele, sondern mehr um kleine, alltägliche Stolperfallen und wie wir diese aus den Weg räumen können.

Langfristig möchte ich damit erreichen;

  • dass ich mehr Ordnung halte (hallo, Kleiderschrank!)
  • dass ich mich gesünder ernähre
  • dass ich mir kein Essen mehr kaufe, sondern selber Essen mit zur Uni bringe
  • dass ich wenigstens 1 Mal wöchentlich Sport mache (später dann 2 Mal)
  • dass ich strukturierter an meinem Blog arbeite+
  • dass ich weniger Sachen aufschiebe
  • und dass ich mehr für die Uni mache
Dafür möchte ich mir kleine Etappenziele setzen (wie zB in dieser Woche Sozialrecht zusammenfassen oder diese Woche 2 Mal essen für die Uni machen).

Es geht also wirklich um kleine Dinge, für die ich meistens einfach zu bequem bin. Genau das möchte ich gerne ändern.

Die erste To-Do Liste soll diesen Sonntag online gehen.

Was haltet ihr von dieser Idee? Interessiert euch so etwas überhaupt?


Revitalash Advanced - endlich volle Wimpern?


Das heutige Produkt kennt ihr bestimmt schon von einigen anderen Blogs , trotzdem möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen und euch so vielleicht bei einer Kaufentscheidung helfen.
Gemeinsam mit Sandra durfte ich das Revitalash Advanced Wimpernserum testen.

Was genau uns dieses Produkt verspricht und ob es diese Versprechen auch halten konnte, haben wir für euch unter die Lupe genommen.


Das verspricht der Hersteller:

Advanced Eyelash Conditioner ist ein einzigartiges Wimpernserum, das von RevitaLash entwickelt wurde, um den Wimpernverlust zu reduzieren, dem Ausfall vorzubeugen und die Wimpern zu kräftigen. Atemberaubende Augenaufschläge sind vorprogrammiert.

Inhalt:
Wir haben je 3 1ml Sample Proben bekommen. Bspw. bei Douglas erhaltet ihr 3,5ml für 83€

Anwendung:
Nach dem Abschminken wie Eyeliner nahe am Wimpernkranz auftragen. Einmal täglich verwenden.

Meine Erfahrung:
Der Preis hat mich ehrlich gesagt für eine so geringe Menge ganz schön umgehauen. Da ich aber auf anderen Blogs von diesem und ähnlichen Seren schon viel Gutes gelesen habe, habe ich mich natürlich sehr aufs Testen gefreut. Meine Wimpern sind schon länger ein Störfaktor, da sie zwar relatic dicht, aber auch eher kurz sind. Revitalash kam da praktisch wie gerufen :)

Das Serum befindet sich in einem kleinen Flakon, der dem einer Mascara sehr ähnelt. Mit dem dünnen Pinsel lässt das Serum sich einfach und präzise auf dem Wimpernkranz auftragen.
Das Serum ist farblos und duftneutral. Bis auf einige Ausnahmen, also Tage an denen ich es vergessen habe, habe ich das Serum nach meinem Bulgarien Urlaub täglich benutzt.

Bereits nach etwa 2 Wochen hatte ich das Gefühl , dass meine Wimpern noch ein wenig dichter geworden sind. Sie ließen sich leichter tuschen und sahen voluminöser aus. Nach etwa 3-4 Wochen haben sie sich auch ein wenig länger angefühlt.
Skeptisch war ich aber trotzdem , da man sich so etwas ja auch gut einbilden kann.
Als ich nach dem Ende meiner 6 wöchigen Testphase bei Sandra war, ist ihr aber ebenfalls aufgefallen, dass meine Wimpern länger und dichter aussahen. Da sie sehr hell sind, fällt mir das ungetuscht allerdings immer noch nicht auf. Getuscht sind sie nach nunmehr 8 Wochen aber deutlich länger und sehen wundervoll aus.
Vom ungleichmäßigem Wachstum, das einige Bloggerinnen bemängelt hatten, habe ich zum Glück nichts gemerkt.

vorher                                         nachher         
Fazit:
Wie ihr auf den Fotos erkennt, hat das Serum für mich auf jeden Fall funktioniert. Die Anwendung ist unkompliziert. Außerdem habe ich das Gefühl, dass das Serum sehr ergiebig ist, da man ja wirklich nur eine minimale Menge verbraucht. Mein 1ml Flakon ist noch immer nicht leer und scheint auch noch nicht zu schwächeln.
Für Mädels, die von Natur aus schon schöne Wimpern haben, ist eine solche Investition vielleicht nicht nötig. 83€ sind nunmal für 3,5ml Inhalt eine Stange Geld.
Mittlerweile gibt es sogar billigere Drogeriealternativen, ob die funktionieren, kann ich euch aber leider nicht sagen. Einen Versuch wäre es vor einer solchen Ausgabe aber vielleicht wert :)

Für diejenigen unter euch, die unter ihren Wimpern "leiden" und sehr kurze oder dünne Wimpern haben, kann ich allerdings trotz finanzieller Bauchschmerzen eine Empfehlung aussprechen.

Was haltet ihr von solchen "Wunderseren" ? Habt ihr damit denn schon Erfahrungen gemacht oder ist der Preis euch zu hoch?