Rosa Schminktisch
a Beauty blog

Ich höre auf, das wars!

Sonntag, 1. März 2015

Meine Liebsten ♥
Leider hat meine Auszeit etwas mehr Zeit in Anspruch genommen, als von mir beabsichtigt war.
Nach den Klausuren haben wir unsere Wohnung umgebaut, neue Möbel gekauft, aufgeräumt und und und...
Außerdem habe ich die Zeit genutzt, um mir selber etwas Freiraum zu schaffen und zu überlegen, wie es hier weitergehen soll.

Um euch gleich vorweg etwas zu beruhigen ; ich höre natürlich nicht ganz auf zu Bloggen. Dafür habe ich daran viel zu viel Spaß.
Aber das ganze Thema Bloggen und alles, was damit zusammenhing ist mir etwas über den Kopf gewachsen.

Mittlerweile nimmt mein Kosmetik-Konsum-Wahn 4 Schubladen und das halbe Badezimmer ein. Ich fühle mich von meinen Sachen immer mehr erdrückt, statt Freude an ihnen zu haben.
Ich frage mich, ist es wirklich nötig, auch noch das 7. oder 8. Duschgel zu kaufen ?
Brauche ich 4 Foundations, wenn doch eine reichen würde?
Muss ich denn immer jedem Trend hinterherrennen?

Versteht mich nicht falsch. Ich kaufe gerne ein. Ich probiere gerne neue Dinge aus. Ich gebe gerne Geld für Schönes aus. Und ich liebe Kosmetik.
Aber gerade als Bloggerin ist man doch schneller in Versuchung, alleine, weil man sich ja viel mehr mit dem Thema beschäftigt.

Ich möchte nicht mehr jeden Tag Sorge haben, dass mein Blog nicht aktuell genug ist und dass ihr euch nicht mehr für mich interessiert.
Ich möchte wieder ohne diesen Druck einfach das Schreiben, was ich schreiben möchte. Und wann ich schreiben ,möchte.
Ich möchte nicht mehr jedem Trend hinterherrennen und tausend verschiedene Sachen hier horten, von denen ich dann die Hälfte hier wegschmeißen muss.

Kosmetik soll Spaß machen, aber sie soll nicht mein halbes Leben (und meine halbe Wohnung) einnehmen.
Die Firmen trimmen uns darauf, jeden Monat neue Produkte unbedingt haben zu wollen und unbedingt zu brauchen.
Mehr und mehr fühle ich mich selber wie ein Marketingprodukt und nicht mehr wie ein Individuum.

Was soll ich mit den siebten Peeling anfangen, wenn doch noch 6 sehr gute , teuer bezahlte hier rum liegen?

Ich möchte mein Geld und meinen Platz lieber für Dinge verwenden, die ich wirklich brauche oder wirklich haben will.
Unsere Gesellschaft verleitet uns dazu, immer das Neueste und Aktuellste haben zu wollen. Das ist bei Kosmetik nicht anders als bei Handys oder Fernsehern,

Das finde ich sehr bedenklich.
Mein Fernseher ist jetzt 7 Jahre alt und ich bin mehr als zufrieden mit ihm. Warum soll ich ein damals 1300€ teures Gerät austauschen, nur weil es statt Full HD nur HD abspielen kann?
Mein Handy ist ein fast 4 Jahre altes Galaxy S3. Damit kann ich ins Internet gehen, Fotos machen und Telefonieren. Mehr mache ich damit sowieso nicht. Warum sollte ich dann ein 600€ teures Gerät austauschen?

Bei Kosmetik ist es letztlich nicht anders, auch wenn die Preisdimensionen natürlich andere sind.
Aber gerade das verleitet ja dazu, nur noch mehr zu kaufen.
Wohl niemand kann sich in einem Jahr 27 Handys kaufen, bei Duschgel ist das kein Problem.

Der ganze Müll der dabei entsteht, das ganze Geld, das man dafür zahlt und die ganze Maschinerie die damit unterstützt wird, engen mich ein.

Ich will , nein ich werde hier jetzt sicherlich keinen super Öko, ich nehme nur noch Jute-Beutel-und-mache-mein-Shampoo-selber Blog eröffnen. Aber ich möchte umdenken und mich wieder mit den Dingen beschäftigen, die mir mehr Freude bereiten.

Wenn mir etwas gefällt, kaufe ich es. Aber ich möchte diese Entscheidungen mehr hinterfragen. Ich will weg von diesem Geiz-Ist-Geil-Gehabe und der Horterei. Ich will mir mein Leben nicht mehr von einer Industrie diktieren lassen.

Ich will meine Sachen mehr wertschätzen und sie auch wirklich benutzen können.

Statt der 15. Review über das neueste Balea Produkt möchte ich mich gerne den Produkten widmen, die mich interessieren. Ich will euch mehr Tipps und Tutorials anbieten. Über Sachen schreiben, die mich interessieren und nicht nur Sachen, die gerade "in" sind.

Und ich möchte auch mehr Zeit in der echten Welt mit Freunden und Hobbies verbringen, die nichts mit diesem Blog zu tun haben.

Der Blog, die Kosmetik und mein Leben müssen wieder etwas mehr ins Gleichgewicht gebracht werden. Dafür wird es hier neue , andere Themen geben. Und ich werde wohl nur noch zwei oder auch dreimal die Woche schreiben, ohne mir dabei Druck zu machen.

Leser- und Klick-zahlen sind schließlich nicht alles, oder?

Kommentare:

  1. Ich kann dich da total verstehen! Bloggen soll immer noch ein Hobby sein und auch das Schminken soll Spaß machen. Ich bin auch gerade dabei, sehr bedacht einzukaufen und werde mir auch bald ein Kaufverbot auflegen bzw. einfach nichts mehr kaufen, weil ich einfach viel zu viel Geld für sinnlose Sachen ausgebe. Außerdem bin ich dabei mehr Produkte aufzubrauchen- Project 10 Pan oder ein Kosmetikmord sind dafür bestens geeignet. Und es macht auch unglaublich Spaß, denn man entdeckt so Produkte wieder, die verstaubt sind obwohl sie super sind und man Spaß hat, das Produkt zu tragen.
    Ich bin sehr gespannt, was ich so Neues hier zu lesen bekomme!

    Liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 10 Pan und Kosmetikmord ist jetzt auch auf meiner To-Do Liste..:D Am Wochenende werde ich mir mal Produkte raussuchen und Fotos machen. Danke für den Tipp :)

      Löschen
  2. Toll das du wieder zurück bist! &schön, dass du weiter machst. Bei dem Post Titel habe ich erstmal nen Schreck bekommen. Diesen, mitunter, sinnlosen Beautyprodukte Konsum kenn ich zu gut. Immer ist man der Meinung, man müsste das neuste haben &zack.. landet es im Einkaufswagen. Dann wird es vielleicht 1-2 Wochen benutzt, um später in irgendeiner Schublade mit massig anderem Make up zu landen. Viel zu schade.
    Ich bin wahnsinnig auf deine neuen Themen gespannt.

    Liebste Grüße,
    Josie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja , das sehe ich genau so...zumal die Sachen scih ja eigentlich immer Gleichen, oder? Die meisten LEs sind ja jede Saison ziemlich ähnlich, da gibt es einfach nur noch sehr selten so richtige Innovationen und dann hat man alles doppelt und dreifach daheim ..

      Löschen
  3. sehr toll geschrieben, du hast recht, mir ist das auch schon aufgefallen, was ich Produkte daheim habe um für den Blog zu vergleichen usw. es ist nicht nur jede Menge was sich ansammelt, sondern auch Geld was man ausgibt. Und derzeit muss ich auch genug ausgeben für mein ungeborenes Kind! Man glaubt gar nicht was man alles braucht. Finde ich toll das du das so ehrlich erzählst! Liebe Grüße Babsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh herzlichen Glückwunsch :)
      Aber für sowas gibt man das Geld ja auch viel lieber aus, als für die xte LE und das 200.te Shampoo, oder? :)

      Löschen
  4. Ein wirklich toller Beitrag :) Ich habe das bei mir auch extrem festgestellt, wobei ich bei dekorativer Kosmetik doch weniger zugreife als beispielsweise bei Duschgel etc. Trotzdem sammelt sich immer wieder so viel Zeug an, was man am Ende doch gar nicht alles benutzen kann. Ich finde es sehr gut, dass du diese Gedanken laut aussprichst und dich nun neuen Wegen widmen möchtest. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei mir ist es genau umgekehrt, ich habe gerade Deko viel zu viel....Duschgel usw braucht sich ja wenigstens auf, ein Lidscahtten hält ja gefühlt ein halbes Leben lang -.-

      Löschen
  5. Ich kann dich auch sehr gut verstehen. Mir ging es vor einer Weile auch so und mittlerweile habe ich zum größten Teil wieder zu einem "normalen" Kaufverhalten zurückgefunden. Ich habe zwar nie etwas nur zum Bloggen gekauft, aber man fühlt sich in gewisser Weise natürlich schon irgendwie dazu verpflichtet, aktuelle Produkte vorzustellen. Gleichzeitig hat mein Interesse beispielsweise an LEs extrem abgenommen. Wenn ich nichts Neues habe, dann kommt eben vorerst kein Post. Damit kann ich inzwischen sehr gut leben und ich habe auch keinen Druck, über irgendetwas schreiben zu müssen.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das muss ich mir jetzt auch angewöhnen. Die Zeit der Blogpause war sooo befreiend und so lange das hier kein Job ist (...:D) soll es eben nur Spaß machen. Ich bin keinem zu irgendwas verpflichtet und ich denke, sowohl ich als auch meine Leser haben mehr davon, wenn mir der Post wirklich liegt und es nicht nur das übliche Konsumklima hier ist..

      Löschen
  6. Schöner ehrlicher Post. Da kann ich dich wirklich sehr gut verstehen. Ich bin in letzter Zeit auch am Umdenken und kaufe bewusster ein, jedenfalls viel bewusster als vor einigen Monaten. LEs schaue ich mir zwar immer noch an, aber kaufe meistens nichts oder nur etwas, was mir stark gefällt. Gerade wenn ich etwas kaufe, schreibe ich meistens keinen Post dazu, weil ich schon gemerkt habe, dass es auch irgendwie blöd ist, der 100ste zu sein, der über ein limitiertes Produkt schreibt. Da war es früher anders, ich hatte immer das Gefühl up to date sein zu müssen und habe mir soooo viel Unnötiges gekauft...

    Mittlerweile brauch ich viel lieber einige Produkte auf, das gibt mir ein richtig gutes Gefühl hihi

    Ganz lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So geht es mir auch...:D
      Es ist viel befreiender, hier endlich Platz zu schaffen. Gerade in einer kleinen Wohnung fällt sowas auch wirklich mehr ins Gewicht, als ich gedacht hätte...

      Löschen
  7. Hallo meine Liebe,
    es ist schön, wieder von dir zu lesen. :) Dein Blogpost ist dir gelungen, macht einen ziemlich nachdenklich, ist aber sehr wahr und ehrlich. Vielen lieben Dank dafür. <3 Ich stimme dir vielmals zu und sehe es genauso, dass bloggen einfach ein Hobby ist und es muss daher Spaß machen. :) Im ersten Moment war ich etwas geschockt und dachte, du willst mit bloggen aufhören. Freue mich aber, dass dem nicht so ist und freue mich nun auf weitere tolle Posts von dir. ♥
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde es gut, was du ansprichst. Eine Zeitlang ging es mit gleich mit den Büchern. Da habe ich dann lieber Neuerscheinungen gekauft, anstatt die bereits im Regal stehenden Titel zu lesen, vor allem da davon die meisten kostenlos eingetauscht und schon gebraucht waren. Völlig dumm oder? Die Worte sind immer noch dieselben und völlig neue, revolutionäre Kosmetik gibt es auch nicht mehr!

    LG Tintenhexe und alles Gute beim Neustart!

    AntwortenLöschen